Kiew: Hunderte entfernen letzte Maidan-Barrikaden

9. August 2014, 18:51
44 Postings

Unabhängigkeitsplatz nun fast vollständig geräumt

Kiew - Knapp sechs Monate nach dem Sturz des damaligen ukrainischen Präsidenten Viktor Janukowitsch sind die Protestlager auf dem Unabhängigkeitsplatz in Kiew fast vollständig geräumt worden. Hunderte Bürger der ukrainischen Hauptstadt beteiligten sich am Samstag freiwillig an den Aufräumarbeiten auf dem Maidan, unter ihnen der neue Bürgermeister der Stadt, Ex-Boxweltmeister Vitali Klitschko.

"Über Monate haben wir diese Barrikaden errichtet, aber nun ist es Zeit, sie abzureißen", sagte Klitschko, der mit den letzten Besetzern über ihren Rückzug verhandelte. Der Unabhängigkeitsplatz im Stadtzentrum war Ende November von verschiedenen Bürgergruppen aus Protest gegen Janukowitschs Entscheidung besetzt worden, ein Assoziierungsabkommen mit der EU doch nicht zu unterzeichnen. Bei den teils gewaltsamen Protesten waren auf dem Maidan rund hundert Menschen getötet worden. Die meisten Demonstranten zogen sich nach dem Sturz des Präsidenten im Februar von dem Platz zurück, nur wenige harrten weiter in dem Zeltlager aus. Diese hatten sich bisher allen Versuchen widersetzt, den Platz zu räumen.

Am Samstag bildeten die beteiligten Bürger und Arbeiter der Stadt Menschenketten, um Schutt und Trümmer zu den Mülltransportern zu schleppen. Dabei kam es zu Rangeleien mit den letzten Maidan-Besetzern, Reifenstapel wurden angezündet. Insgesamt verlief die Räumung aber friedlich. Zuletzt hatten sich Berichte über kriminelles Verhalten der hartnäckigen Maidan-Demonstranten gehäuft. Einer der Besetzer sagte am Samstag mit schwingendem Baseballschläger: "Wir müssen weiter die Kontrolle über die Mächtigen behalten". (APA, 9.8.2014)

Share if you care.