Neuer Meilenstein: Windows Phone Store bietet nun 300.000 Apps

9. August 2014, 12:13
140 Postings

Kräftiger Angebots-Zuwachs in den vergangenen sechs Monaten - Plattformunabhängige Apps sollen Zahlen weiterhin ankurbeln

Ein großer Kritikpunkt an Microsofts mobilem Betriebssystem Windows Phone war immer wieder der Mangel an Apps. Während Play- und iTunes-Store eine breitgefächerte Software-Auswahl anbieten konnten, hatten Windows Phone-User öfters das Nachsehen oder mussten auf nicht offizielle Angebote ausweichen. Nun hat Microsofts Windows Phone Store einen neuen Meilenstein erreicht: 300.000 Apps werden mittlerweile angeboten.

Jeden Tag weitere hundert Apps

Dies geht aus einem unternehmenseigenen Bericht namens "Microsoft bei Numbers" hervor. Demnach würden jeden Tag weitere hundert Apps im Store landen. Laut WPCentral wären dadurch mittlerweile die gängigsten Programme verfügbar, allerdings würden durch den Zuwachs auch "obskure Apps" den Weg in den Verkauf finden.

Imposanter Zuwachs

Trotzdem sind die kürzlich veröffentlichen Zahlen recht imposant, wenn ein Vergleich mit dem bisherigen Zuwachs gezogen wird. Im Juni 2012 wies der Store etwa nur 100.000 Apps auf, im Dezember 2012 150.000. Ein Jahr später, also im Dezember 2013, war das Angebot auf 200.000 Apps angewachsen, somit fanden in den vergangenen sechs Monaten 100.000 Applikationen den Weg in Windows Phone Store.

Beim Marktanteil weiter abgeschlagen

Ob der App-Zuwachs auch einen Marktanteilzuwachs mit sich bringt, wird sich weisen. Derzeit rangiert Windows Phone mit circa vier Prozent globalen Marktanteil an dritter Stelle hinter Platzhirsch Android und iOS. Microsoft zeigt sich angesichts der Zahlen zuversichtlich, gegenüber TheNextWeb gab ein Unternehmenssprecher an, dass der App-Katalog im vergangenen Jahr um 94 Prozent gewachsen ist, während man die Zahl aktiver Entwickler um 50 Prozent steigern konnte.

Universale Windows-Apps sollen Zahlen ankurbeln

Durch das Angebot von universalen Windows App, also plattformübergreifende Software für Smartphone, Tablet als auch PC, sollen die Zahlen laut Microsoft-Pressesprecherin Julie Morgan weiterhin angekurbelt werden. Das Unternehmen forciert die Initiative mit einer vereinheitlichten Entwickler-Plattform, bei der Software für Windows Phone und Windows auf einen einheitlichen Grundaufbau setzt. (dk, derStandard.at, 09.08.2014)

  • Microsofts Windows Phone Store verzeichnet einen kräftigen Zuwachs.
    foto: apa/epa/gery he

    Microsofts Windows Phone Store verzeichnet einen kräftigen Zuwachs.

Share if you care.