15 jemenitische Soldaten entführt und getötet 

9. August 2014, 09:16
2 Postings

Armee macht Terrornetzwerk Al-Kaida verantwortlich

Aden - Im Jemen haben Extremisten des Terrornetzwerks Al-Kaida nach Armeeangaben 15 Soldaten entführt und getötet. Die Männer seien in einem Bus unterwegs gewesen, als sie "von einem Al-Kaida-Kommando" angegriffen worden seien, teilte ein Armeevertreter am Freitag mit. Sie seien in das Dorf Huta in der südöstlichen Provinz Hadramaut verschleppt und hingerichtet worden.

Tote bei Angriff auf Armeeposten

Angriffe mutmaßlicher Al-Kaida-Mitglieder hatten in der Provinz in den vergangenen Tagen zugenommen. Erst am Donnerstag waren bei Angriffen auf zwei Armeeposten vier Soldaten und elf mutmaßliche Al-Kaida-Kämpfer getötet worden.

Einen Tag zuvor starben sieben Soldaten bei insgesamt drei Angriffen in verschiedenen Provinzen im Süden und Südosten des Landes. Nach Behördenangaben wurden dabei auch 18 Extremisten getötet. (APA, 09.08.2014)

Share if you care.