iPhone 6 kommt mit 4,7 und 5,5 Zoll Display, NFC und AC-Wlan

8. August 2014, 10:54
523 Postings

Detaillierte Informationen zum kommenden iPhone aufgetaucht

In fast genau einem Monat wird Apple das kommende iPhone vorstellen. Die Tech-Webseite VentureBeat will von seinen Quellen nun genaue Details zum neuen Smartphone von Apple erfahren haben. Manche der Spezifikationen treiben zwar bereits seit mehreren Wochen oder Monaten ihr Unwesen in der Apple-Gerüchteküche, die Informanten von VentureBeat zeichnen aber das bisher detaillierteste Bild des iPhone 6.

Modelle mit 4,7 und 5,5 Zoll Bildschirmen

Wenn es nach VentureBeat geht, wird Apple tatsächlich sogar – Achtung: Mehrzahl – die neuen Smartphones präsentieren. Denn auch die Quellen der Tech-Webseite berichten, dass das iPhone 6 in zwei Bildschirmgrößen erscheinen wird – mit 4,7 und 5,5 Zoll. Die beiden Modelle sollen zwar gemeinsam am 9. September vorgestellt werden, die größere Version soll jedoch erst ein paar Wochen oder gar Monate später erhältlich sein. Das Display wird laut VentureBeat von einem "extrem harten" und "ultra-haltbaren" Sapphirglas geschützt – widerstandsfähiger als das bisherige Gorilla Glass.

A8-Chip mit 2 GHz

Die Veröffentlichung eines neuen iPhones markiert immer auch einen Leistungssprung. Die kommenden iPhones sollen mit einem von Apple designten A8-Chip ausgestattet werden, dessen Prozessor mit 2 GHz taktet. Der Dual-Core-Prozessor im iPhone 5s weist eine Taktfrequenz von 1,3 GHz auf. Zwar verrät VentureBeat nicht, über wie viele Prozessorkerne der A8-Chip verfügt, bisherige Gerüchte gehen jedoch weiterhin von einem Zweikerner aus.

Schnelleres WiFi

Apple soll im iPhone 6 außerdem einen schnelleren WiFi-Chip, der 802.11ac unterstützt, verbauen. Ursprünglich wollte Apple diesen mit Hilfe von Technikern, die von Texas Instruments übernommen wurden, selbst entwickeln, letztendlich habe man aber aufgrund der Performance trotzdem zu einem Chip von Broadcom gegriffen, so VentureBeat.

LTE mit bis zu 300 Mbit/s

Die Informanten von VentureBeat berichten weiter, dass Apple ein neues Mobilfunkmodem von Qualcomm verbaut, das LTE-Verbindungen mit einer Geschwindigkeit von bis zu 300 Mbit/s unterstützt. Außerdem wird im iPhone 6 angeblich erstmals ein NFC-Chip verbaut, der auch für den kolportierten mobilen Bezahldienst von Apple eine wichtige Rolle spielen soll. Der Fingerabdrucksensor Touch ID soll ebenfalls verbessert werden und zuverlässiger sowie schneller arbeiten.

Beats-Kopfhörer mit Lightning-Anschlsus

Die Übernahme des Kopfhörerherstellers Beats soll mit dem iPhone 6 ebenfalls erste Früchte tragen. Apple arbeitet angeblich an einem Chip, der zur Authentifizierung der Beats-Kopfhörer über den Lightning-Anschluss dient. Was dies genau bedeutet, führt VentureBeat nicht aus. Apple hat jedoch erst im Juni seine Spezifikationen für Zubehörhersteller geändert und erlaubt nun auch spezielle Kopfhörer, die statt dem 3,5 mm- über den Lightning-Anschluss mit iPhones verbunden werden. Kopfhörer sollen so mit verlustfreien, digitalen, 48 kHz Stereo-Audiosignalen versorgt werden können.

Änderungen noch möglich?

Die Quellen von VentureBeat weisen jedoch darauf hin, dass Apple in der Vergangenheit noch wenige Wochen vor der Vorstellung spezielle Features von seinen Produkten entfernt hat. Zumindest in der Hardware-Ausstattung erscheinen jedoch so kurzfristige Änderungen eher unwahrscheinlich, da – selbst wenn die Massenproduktion noch nicht begonnen haben sollte – die Regulierungsbehörden wie FCC die Änderungen bewilligen müssten. (wen, derStandard.at, 8.8.2014)

  • Tim Cook wird am 9. September die Bühne betreten und die neuen iPhones vorstellen.
    foto: ap/yuan

    Tim Cook wird am 9. September die Bühne betreten und die neuen iPhones vorstellen.

Share if you care.