Cocu: "Sie sind wirklich ein Team"

7. August 2014, 22:09
2 Postings

St. Pölten - PSV Eindhoven:

Herbert Gager (St. Pölten-Trainer): "Gesamt gesehen, wenn man die Ausgangsposition vor dem Duell gesehen hat, hätte ich nicht gedacht, dass es eine so enge Geschichte wird. Trotzdem wäre für uns mehr möglich gewesen. Das erste Gegentor haben wir zu billig bekommen. In der zweiten Hälfte hätte es nach dem Ausgleich noch einmal spannend werden können, dann haben wir aber wieder zu einfach zwei Gegentore bekommen. Fehler werden auf internationaler Ebene einfach sofort bestraft. Wir haben jedenfalls zwei sehr gute Spiele abgeliefert, uns sehr gut aus der Affäre gezogen. Das Wichtigste ist, jetzt den Schalter schnell umzulegen, es warten schwere Aufgaben auf uns."

Daniel Segovia (Torschütze für St. Pölten zum 1:1): "Wir waren sehr stark und haben super begonnen. Wir haben dann aber leider einen Fehler gemacht, den sie zum Tor genützt haben. Wir haben trotzdem alles versucht, um gegen diese Spitzenmannschaft zu gewinnen. Die Fans waren heute toll. Wir haben eine super Leistung gebracht in diesen zwei Europa-League-Qualifikations-Runden."

Phillip Cocu (PSV-Trainer): "St. Pölten hat ein gutes Spiel gemacht, das war auch schon in Eindhoven so. Das ist ein gut formiertes, gut organisiertes Team. Sie haben vielleicht keinen herausragenden Spieler, aber sie sind wirklich ein Team. Daher sind sie auch schwer zu schlagen. Heute haben sie ein bisschen mehr aufmachen müssen, dadurch haben wir etwas mehr Räume gehabt. Unsere Mannschaft war auch noch nicht komplett. Es haben noch einige Spieler gefehlt."

Marcel Ritzmaier (PSV-Mittelfeldspieler): "Der Aufstieg war hart erkämpft, aber wir kennen unsere Qualitäten. Wir haben gewusst, dass es nicht leicht wird. Im Endeffekt haben wir uns aber verdient durchgesetzt. In Österreich zu spielen, ist für mich natürlich besonders schön. Auf dem Spielfeld bin ich aber nur auf das Spiel fokussiert." (APA, 7.8.2014)

Share if you care.