Kurzberichte: Thoma will für NRW.TV Handy-Reporter in Fußball-Stadien schicken

7. August 2014, 16:07
1 Posting

Beruft sich auf Urteil des Europäischen Gerichtshofs, dass Kurzberichte gezeigt werden dürfen

Wien - Helmut Thoma, Ex-RTL-Chef und Geschäftsführer des deutschen Lokalsenders NRW.TV, will künftig 90 sekündige Kurzberichte von Spielen der deutschen Fußball-Bundesliga zeigen. Bereits im Jänner hatte Thoma von dem Plan berichtet, jetzt konkretisiert er sein Vorhaben.

Der Senderchef möchte Handy-Reporter in die Fußball-Stadien schicken, damit sie für NRW.TV kurze Videos produzieren. Als Kooperationspartner ist laut deutschen Medienberichten die Firma Ruhrtum Media Group im Spiel, sie soll die Clips sendefähig machen.

Thoma beruft sich auf ein Urteil des Europäischen Gerichtshofs vom Jänner 2013, wonach TV-Sender Spiel-Material aus den Stadien zeigen können. Und zwar kostenlos in Form einer Kurzberichterstattung. In Deutschland liegen die TV-Rechte beim Bezahlsender Sky, ein Rechtepaket für Kurz-Videos hat bild.de erworben. (red, derStandard.at, 7.8.2014)

  • Helmut Thoma spitzt mit seinem Sender NRW-TV auf die deutsche Fußball-Bundesliga.
    foto: ap/zak

    Helmut Thoma spitzt mit seinem Sender NRW-TV auf die deutsche Fußball-Bundesliga.

Share if you care.