PGA-Championship beginnt, kann Herr Woods gewinnen? - "Ja"

7. August 2014, 10:46
7 Postings

US-Star nach Einrenken des Kreuzbeines wieder schmerzfrei - 2016 einige Majors wegen Olympia früher

Louisville (Kentucky) - Das vierte und letzte Golf-Major-Turnier des Jahres 2014 geht ab Donnerstag mit Tiger Woods in Szene. Der zuletzt an Rückenproblemen laborierende US-Star erklärte sich am Mittwoch (Ortszeit) nach einer Proberunde über neun Löcher fit für die PGA-Championship in Kentucky. Der 14-fache Major-Sieger bestreitet die ersten beiden Runden im Valhalla Golf Club zusammen mit Phil Mickelson und Padraig Harrington.

Der ehemalige Weltranglistenerste hatte sich Ende März einer Bandscheibenoperation unterzogen und vergangenen Sonntag in Akron (Ohio) bei der Generalprobe nach acht Löchern wegen Rückenschmerzen aufgeben müssen. Problem sei das nach einem Sturz in einem Bunker verletzte Kreuzbein gewesen, das auf einen Nerv gedrückt habe, erklärte Woods.

"Seit der Knochen wieder an der richtigen Stelle ist, ist alles gut. Ich bin schmerzfrei", berichtete Woods, der erst am Mittwoch in Louisville eingetroffen war. Die Frage, ob er trotz seiner Probleme die bereits mehr als sechs Jahre dauernde Sieglosigkeit bei Majors beenden könne, beantwortet Woods mit "Ja".

Terminverschiebungen

Die Organisation der US-PGA-Championship haben unterdessen erklärt, dass das traditionell im August stattfindende Turnier 2016 wegen Olympia in Rio (5. bis 21.8.) bereits Ende Juli stattfinden wird. Auch die British Open gehen zwei Wochen früher in Szene. Golf ist nach mehr als hundert Jahren wieder im Olympia-Programm, deshalb müssen einige große Turniere vorverlegt werden. 2016 ist auch ein Ryder-Cup-Jahr. (AP, 7.8.2014)

Share if you care.