Migration und Gesundheit: Neuer Lehrgang für Gesundheitspersonal 

7. August 2014, 12:27
4 Postings

Medizinische Universität Wien startet Lehrgang zu "Transkulturelle Medizin und Diversity Care"

Um die Versorgungsqualität für alle Menschen, ungeachtet ihrer Herkunft, Weltanschauung und sozialen Situation zu gewährleisten startet die Medizinische Universität Wien ab Oktober den Universtitätslehrgang "Transkulturelle Medizin und Diversity Care".

Aufgrund der gestiegenen internationalen Mobilität ist die kulturelle Vielfalt der Patienten und Patientinnen in den Gesundheitseinrichtungen der europäischen Länder so groß wie nie zuvor, heißt es in einer Aussendung der Medizinischen Universität Wien. Das Fachpersonal im Gesundheitsbereich stehe angesichts einer Vielzahl von Sprachen und Lebensstilen laufend vor komplexen Herausforderungen. Der Universitätslehrgang "Transkulturelle Medizin und Diversity Care" soll berufsbegleitend im Zeitraum von 2,5 Jahren ein umfangreiches, fundiertes Fachwissen aus Transkultureller Psychiatrie, Medical Anthropology, Sozialmedizin, Gender-Studies und Migrationsforschung vermitteln.

Praxisorientiert und klinisch relevante Aspekte

Der Lehrgang wendet sich an Absolventen und Absolventinnen der Humanmedizin, Psychologie, Pflegewissenschaft, Pharmazie, Ernährungswissenschaften, Sozialwissenschaften sowie gleichwertiger inländischer und ausländischer Studien an Universitäten und Fachhochschulen, an Angehörige des gehobenen Dienstes für Gesundheits- und Krankenpflege und weiteres hochqualifiziertes Personal aus dem Gesundheits- oder Sozialbereich.

Das Studium soll praxisorientiert und neben klinisch relevanten Aspekten, detaillierte Kenntnisse über sozial und kulturell geprägtes Gesundheits- und Krankheitsverhalten, Schmerzverhalten, geschlechtsspezifischen Umgang mit dem Körper, Religionen sowie Ernährung und Stoffwechselkrankheiten vermitteln. Migrationsbedingte psychosoziale Belastungen und spezifische Gesundheitsprobleme von Migranten und Migrantinnen, interkulturelle Kommunikation und Dolmetschen, sowie Vorstellungen und Erwartungen bezüglich der Behandlung - aber auch der Umgang mit Sterben, Tod und Trauer - sind weitere Schwerpunkte des Lehrgangs. (red, derStandard.at, 7.8.2014)

  • Der Lehrgang "Transkulturelle Medizin und Diversity Care" startet im Oktober.
    foto: christian fischer

    Der Lehrgang "Transkulturelle Medizin und Diversity Care" startet im Oktober.

Share if you care.