Windows 9 soll Ende der Charms Bar und virtuelle Desktops bringen

7. August 2014, 09:30
37 Postings

Soll Nutzer von XP, Vista und Windows 7 ansprechen - Vorschauversion soll noch heuer erscheinen

Während Windows 8.1 in Kürze ein weiteres Updatepaket erhalten soll, werkt Microsoft fleißig weiter am Nachfolger. Wie nun berichtet wird, soll das System mit dem Arbeitstitel "Threshold" und der wahrscheinlichen Versionsnummer 9, nicht nur ein Startmenü mitbringen, sondern auch andere merkbare Änderungen der Benutzeroberfläche in petto haben.

Charms Bar soll weichen

Der erste Umbau betrifft die mit Windows 8 eingeführte Charms Bar, jenes Menü, das sich auf der Seite des Bildschirms einblenden lässt und Schnellzugriff auf die Suche, Share-Funktionen und diverse Einstellungen bietet. Laut WinBeta wird das in Windows 8.1 sogar noch erweiterte Bedienelement zumindest für Nutzer des klassischen Desktops verschwinden.

Nun hat allerdings die Microsoft-Kennern Mary Jo Foley bei ZDNet nachgelegt und berichtet auf Basis ihrer eigenen, meist guten Quellen, dass Microsoft die Charms Bar offenbar komplett entfernen möchte.

Neue Titelleiste

"Modern Apps" für die touchoptiomierte "Windows UI" sollen stattdessen Titelleisten erhalten, die entsprechend Zugriff auf ihre Funktionen erlaubt. Einzig die Share-Funktion müssen Entwickler künftig als eigenen Button in ihre Anwendung integrieren.

Virtuelle Desktops

Eine weitere Neuerung sind virtuelle Desktops, ein Feature das Mac OS X (Spaces) und diverse Linux-basierte Systeme wie Ubuntu bereits seit einiger Zeit anbieten. Dies ermöglicht dem Nutzer das Anlegen weiterer Desktops zur flexibleren Sortierung seiner Verknüpfungen und Dateien, als auch die Möglichkeit, auf ihnen unterschiedliche Programme laufen zu lassen.

Preview-Version soll noch heuer kommen

Microsofts Ziel mit Windows 9 ist es, Nutzer von Windows 7, Windows Vista oder dem mittlerweile nicht mehr aktualisierten Windows XP anzusprechen. Viele haben sich einem Umstieg auf Windows 8 bislang verweigert, auch einige Firmen zogen es vor, ihre älteren Systeme mit Windows 7 zu erneuern.

Derzeit befindet sich die nächste Generation des Betriebssystems noch in der Alphaphase, sodass sich die Pläne freilich noch ändern können. Der Plan ist derzeit, so Foley, dass noch dieses Jahr eine Preview-Version von Windows "Threshold" erscheinen soll. (gpi, derStandard.at, 07.08.2014)

  • Soll mit Windows "Threshold" wieder Geschichte sein: Die Charms Leiste.
    foto: screenshot

    Soll mit Windows "Threshold" wieder Geschichte sein: Die Charms Leiste.

Share if you care.