Deutsche Telekom verdient am Verkauf von US-Frequenzen

7. August 2014, 07:53
posten

Ein Drittel mehr Gewinn im zweiten Quartal - Um Sondereffekte bereinigt ging Geschäft aber zurück

Die Deutsche Telekom hat im zweiten Quartal dank des Verkaufs von Mobilfunkfrequenzen ihren Gewinn deutlich gesteigert. Unter dem Strich blieb mit 711 Mio. Euro mehr als ein Drittel mehr übrig als vor einem Jahr, wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte.

Rückgang

Um Sondereffekte bereinigt ging das Ergebnis allerdings um gut ein Fünftel zurück, was an höheren Abschreibungen und Investitionen in den USA lag. Der Konzernumsatz blieb mit einem knappen Minus von 0,3 Prozent bei 15,11 Mrd. Euro stabil. Ohne Wechselkurseffekte und Verkäufe seien die Erlöse aus eigener Kraft aber um 0,6 Prozent gewachsen, hieß es.

Share if you care.