US-Ölpreis mit Abschlägen

12. August 2014, 14:45
posten

Wien - Der Ölpreis hat am frühen Dienstagnachmittag schwächer gegenüber dem Vortag tendiert. Gegen 14 Uhr kostete ein Barrel (159 Liter) der US-Ölsorte West Texas Intermediate (WTI) 97,23 Dollar und damit 0,87 Prozent weniger als am Montag. Der Future auf ein Barrel der Nordseesorte Brent wurde mit 103,71 Dollar gehandelt.

Die zurückgeschraubte Prognose für die weltweite Ölnachfrage seitens der Internationalen Energieagentur (IEA) habe heute den Ölpreis belastet, hieß es bei Bloomberg. Für 2014 werden nun um 180.000 Barrel pro Tag und für 2015 um 90.000 Barrel weniger Bedarf gesehen. Unterdessen zögen sich die Finanzanleger weiter aus dem Ölmarkt zurück und verstärkten damit die Abwärtsbewegung, schrieben die Rohstoffexperten der Commerzbank.

Das Gold-Vormittagsfixing in London lag bei 1.311,00 Dollar und damit etwas höher zum Montagnachmittags-Fixing von 1.307,25 Dollar. Unterstützung erhielt der Goldpreis offenbar von den zahlreichen geopolitischen Spannungsherden, die einem merklichen Preisrückgang entgegen stehen sollten, hieß von der Commerzbank. (APA, 12.8.2014)

Share if you care.