Schnäppchenportal Groupon rutscht tiefer in die roten Zahlen

6. August 2014, 08:33
1 Posting

Aktie rasselt um 15 Prozent runter

Die Rabattplattform Groupon verliert noch mehr Geld: Im zweiten Quartal verdreifachte sich der Verlust auf unterm Strich 22,9 Millionen Dollar (17,1 Mio Euro), wie aus den am Dienstag in Chicago veröffentlichten Geschäftszahlen hervorgeht. Die Antwort der Aktionäre folgte prompt: Nachbörslich rauschte die Aktie um 15 Prozent in die Tiefe.

Rabatte kaufen

Bei Groupon können Kunden Rabattgutscheine von Dienstleistern, Restaurants oder Händlern kaufen. Das Unternehmen befindet sich jedoch im Umbau und will sich vom Rabattvermittler zum Internethändler wandeln. Zuletzt stieg der Umsatz zwar um 24 Prozent auf 752 Millionen Dollar, allerdings kommen die Marketing- und Vertriebskosten Groupon teuer zu stehen. (APA, derStandard.at, 6.8.2014)

Links:

Groupon

  • Groupon ging vor drei Jahren an die Börse
    foto: epa/lane

    Groupon ging vor drei Jahren an die Börse

Share if you care.