Niederösterreicherin in Indonesien zu 18 Jahren Haft verurteilt

5. August 2014, 15:30
216 Postings

Verurteilung wegen Drogenschmuggels rechtskräftig

Jakarta - Eine im November 2013 in Indonesien wegen Drogenschmuggels verhaftete Niederösterreicherin ist in Jakarta zu 18 Jahren Haft verurteilt worden. Das am 23. Juli ergangene Urteil ist nunmehr rechtskräftig. Das sagte der Sprecher des Außenministeriums in Wien, Martin Weiss, am Dienstag der APA.

Darüber hinaus wurde die frühere Hip-Hop-Tänzerin zu einer Geldstrafe von umgerechnet 300.000 Euro verurteilt. Im Falle einer Nichteinbringung drohen ihr weitere sechs Monate Haft.

Die Frau war Anfang November 2013 am Soekarno-Hatta International Airport mit drei Kilogramm der Droge Crystal Meth erwischt worden. Laut Außenministerium wurde der Frau sowohl die Einfuhr als auch der Eigenkonsum von Suchtmitteln vorgeworfen. Sie stritt alle Vorwürfe ab und gab an, dass ihr die Drogen von einem Afrikaner untergejubelt worden seien.

Indonesien ist für seine harten Strafen bei Vergehen gegen die Suchtmittelgesetze bekannt. Auch die Todesstrafe kann in solchen Fällen drohen. (APA, 5.8.2014)

Share if you care.