Staatssekretärin tritt wegen Gaza-Politik zurück

5. August 2014, 15:23
7 Postings

Sayeeda Warsi war erste Muslimin im Kabinett Camerons

London/Gaza - Die Staatssekretärin im britischen Außenministerium, Sayeeda Warsi, hat wegen der pro-israelischen Haltung der Downing Street im Gazakonflikt ihr Amt niedergelegt. Sie könne die Gaza-Politik der Regierung in London nicht länger unterstützen, schrieb Warsi am Dienstag zur Begründung auf Twitter.

Die 43 Jahre alte Juristin mit Wurzeln in Pakistan war 2010 die erste Muslimin, die der konservative Premierminister David Cameron in sein Kabinett holte, zunächst ohne Geschäftsbereich. 2012 wechselte sie ins Außenministerium, gehörte aber nicht mehr dem Kabinett an. (APA, 5.8.2014)

Share if you care.