Welt- und Wälder-Beat

5. August 2014, 17:40
posten

Drei Tage lang wird die Festivalgemeinde Bezau zum musikalischen Treffpunkt Vorarlbergs

Im Bregenzerwald scheinen sich Gegensätze gekonnt zu vereinen. Eine konservative und auf Tradition bedachte Haltung schließt innovatives und weltoffenes Denken nicht aus. Diese Besonderheit zeichnet auch das vom Musiker Alfred Vogel vor sechs Jahren gegründete Festival Bezau Beats aus.

Dessen Austragungsort, die kleine Marktgemeinde Bezau, zählt keine 2000 Einwohner. Für die Dauer dreier Tage jedoch wird sie zum musikalischen Treffpunkt für Menschen aus den unterschiedlichsten Orten der Welt. Dass sich das Programmangebot dabei jenseits des Mainstreams bewegt, ist Teil des Konzepts.

Den Auftakt macht in diesem Jahr die belgische Band De Beren Gieren, die mit ihrer ungewöhnlichen Verbindung von Musikrichtungen wie Barock, Rock oder Pop überzeugt.

Weitere Programmpunkte bestreiten unter anderem der Trompeter Peter Evans aus New York oder die Gruppe Island Jazz feat. Monika Njava, deren Bassist Linley Marthe bereits mit Joe Zawinul zusammengespielt hat.

Im Rahmen einer Matinee stellt Konzertveranstalter Berthold Seliger sein Buch Das Geschäft mit der Musik. Ein Insiderbericht vor, das vom Rolling Stone 2013 unter die besten Musikbücher gereiht wurde.

Die Veranstaltungen finden zum größten Teil in der Remise des Wälderbähnles statt. Eine besondere Ausnahme bildet die von dem aus dem Hinterwald stammenden DJ YnnY musikalisch begleitete Fahrt mit dem Wälderbähnle von Bezau nach Andelsbuch und wieder zurück. (niwe, DER STANDARD, 6.8.2014)

7.-9. 8., Remise Wälderbähnle, 6870 Bezau

Link

www.bezaubeatz.at

Share if you care.