Bereits jedes fünfte Android-Smartphone ohne Google

5. August 2014, 15:00
56 Postings

Ergibt sich aus wachsender Bedeutung Chinas am Weltmarkt - Google Services spielen dort kaum eine Rolle

China ist derzeit - gemeinsam mit Indien - zweifelsohne der große aufstrebende Markt, wenn es um die Verbreitung von Smartphones geht. Und wie auch im globalen Trend dominiert hier Android ganz klar die Zahlen.

Zahlen

Und doch dürfte Google mit der aktuellen Situation nicht uneingeschränkt zufrieden sein. Spielt Google in diesen Ländern doch bisher praktisch keine Rolle. Daraus resultiert, dass mittlerweile rund ein Fünftel aller weltweit verkauften Android-Smartphones ohne Google Services laufen - also weder mit Play Store noch mit Gmail ausgestattet sind. Dies streicht ABIResearch in einer aktuellen Studie heraus.

Ursachenforschung

Die Ursachen für diesen Umstand sind mannigfaltig, so dominieren etwa gerade in China lokale Services. Die schwache Position von Google ist aber auch aus einem jahrelangen Disput zwischen dem Softwarehersteller und der chinesischen Regierung entstanden. Google weigerte sich seine Services für China zu zensieren, und entsprechend werden diese immer wieder durch die “große Firewall” geblockt.

Keine Kauf-Apps

Damit fehlt natürlich auch jegliche Grundlage, ein Kaufgeschäft zu etablieren. Also beschränkt sich der Play Store in China bisher auf kostenlose Angebote. Hier haben so manche Dritt-Stores ein umfassenderes Sortiment zu bieten.

Problematisch

ABIResearch sieht in diesem Trend aber auch ein über China hinausgehendes Problem auf Google zukommen. Immerhin würden chinesische Hersteller immer stärker in internationale Märkte expandieren, und sich so ihre auf dem Android Open Source Project abzielenden Varianten des mobilen Betriebssystems weiter verbreiten.

Check

Allerdings vergisst ABIResearch in seiner Studie einen entscheidenden Punkt: Die drei größten chinesischen Hersteller - Huawei, Lenovo und zuletzt vor allem Xiaomi - expandieren zwar derzeit tatsächlich sehr rasch. Die internationalen Versionen ihre Geräte sind aber allesamt mit dem offiziellen Play Store und den restlichen Google Services ausgestattet.

Nahe dran

Zudem mag es für Google zwar unangenehm sein, dass diese Geräte ohne die eigenen Angebote ausgeliefert werden, zumindest sind die Hersteller aber meist darauf bedacht, recht nah an Googles Android zu bleiben. Wirkliche Forks sind hingegen eher die Ausnahme, in diese Kategorie fällt - nach dem Ende von Microsoft / Nokias Ambitionen eigentlich nur Amazons Fire OS. (apo, derStandard.at, 5.8.2014)

  • Die Zahl der Android-Smartphones steigt in China rasant - aber beinahe alle davon kommen ohne Google Services.
    foto: jason lee / ap

    Die Zahl der Android-Smartphones steigt in China rasant - aber beinahe alle davon kommen ohne Google Services.

Share if you care.