Twitter experimentiert mit Aufweichung des Follower-Systems

5. August 2014, 10:55
6 Postings

Künftig könnten auch Tweets von Accounts, denen eigene Kontakte folgen, in der Timeline landen

Ursprünglich war alles sehr einfach bei Twitter: Die Tweets in der eigenen Timeline stammten ausschließlich von jenen Personen, denen man auf dem Microblogging-Service folgt - oder die sie zumindest gezielt retweetet hatten. In letzter Zeit wurden diese zunehmend durch “promoted tweets” ergänzt, nun experimentiert Twitter offenbar mit der nächsten Aufweichung des klassischen Followersystems.

Überraschung

Wie einige Twitter-User bemerkt haben, tauchen in ihrer Timeline plötzlich Tweets auf, die dort eigentlich nicht sein sollten. Konkret hat Twitter offenbar damit begonnen ausgewählte Tweets von Accounts anzuzeigen, denen die eigenen Kontakte folgen.

Abzuwarten bleibt freilich, ob es dieses Feature jemals an die breite Masse schafft. Immerhin testet Twitter immer wieder neue Funktionen, von denen viele wieder in der Versenkung verschwinden. Gerade die aktuelle Änderung wäre wohl geeignet viele Nutzer der Plattform zu verärgern, immerhin stellt sie einen starken Eingriff in die grundlegende Funktionalität von Twitter dar. (red, derStandard.at, 5.8.2014)

Share if you care.