Fensterputzer gerettet: Gondel wird untersucht

4. August 2014, 17:47
9 Postings

Hängen gebliebene Plattform am Samstag auf Dach gebracht und gesichert

Wien - Nach der aufsehenerregenden Rettungsaktion von zwei Fensterputzern der Wiener DC Towers wird nun die Gondel von der Betreiberfirma untersucht. Wie der Geschäftsführer der Hausverwaltung HSG Zander Österreich, Gerhard Schenk, gegenüber der APA sagte, wurde die Gondel, die im 48. Stock an der Außenfassade hängenblieb, bereits am Samstag auf das Dach gebracht und gesichert.

Die Gondel war am Samstag gegen 12.50 Uhr abgerutscht und in Schräglage geraten. Sie ließ sich in weiterer Folge in einer Höhe von 144 Metern nicht mehr in Bewegung setzen. Die beiden Fensterputzer saßen fest.

Passanten wurden auf die missliche Lage der beiden Männer aufmerksam und verständigten die Einsatzkräfte. Starke Windböen erschwerten die Bergung. Die Arbeiter wurden über Lüftungsöffnungen, die in jedem Stockwerk angebracht sind, ins Innere des Gebäudes gehievt. An dem eineinhalbstündigen Rettungseinsatz waren 30 Einsatzkräfte beteiligt. (APA, 4.8.2014)

Share if you care.