Paul Feig soll "Ghostbusters"-Neuauflage mit weiblichem Cast drehen 

4. August 2014, 13:57
30 Postings

Unabhängig von "Ghostbusters 3

Hollywood - Geisterjagd ist demnächst Frauensache: Wie das US-Branchenblatt "Variety" berichtet, plant Sony eine Neuauflage des 80er-Jahre-Kultfilms "Ghostbusters" - jedoch mit weiblichen Hauptcharakteren. Als Regisseur und Produzent sei Paul Feig im Gespräch, der seit den erfolgreichen Kinofilmen "Bridesmaids" und "Taffe Mädels" geradezu als Spezialist für von Frauen getragene Hollywoodkomödien gilt.

Die Neuauflage entstehe unabhängig vom geplanten dritten Teil der "Ghostbusters"-Reihe, der ursprünglich Anfang nächsten Jahres in New York gedreht werden sollte. Ob "Ghostbusters 3" nach dem Abgang von Regisseur Ivan Reitman jedoch weiter geplant ist oder die Neuauflage an dessen Stelle tritt, ist unklar. Reitman hatte bereits bei "Ghostbusters" 1984 und dessen Fortsetzung 1989 Regie geführt, seine Teilnahme an einer weiteren Fortsetzung nach dem Tod von Drehbuchautor Harold Ramis aber ausgeschlossen.

Wer statt Bill Murray, Dan Aykroyd und Co auf Geisterjagd gehen könnte, ist noch nicht bekannt. Paul Feig hat sich indes jedenfalls erneut mit Melissa McCarthy zusammengetan: Nach "Bridesmaids" und "Taffe Mädels" haben sie gemeinsam die Agentenkomödie "Spy" abgedreht, voraussichtlicher Kinostart ist im Frühling 2015. (APA, 4.8.2014)

  • Wer statt Bill Murray, Dan Aykroyd und Harold Ramis auf Geisterjagt geht ist ist noch offen. Melissa McCarthy ist eine mögliche Kandidatin.
    foto: ap

    Wer statt Bill Murray, Dan Aykroyd und Harold Ramis auf Geisterjagt geht ist ist noch offen. Melissa McCarthy ist eine mögliche Kandidatin.

Share if you care.