TV-Programm für Montag, 4. August

4. August 2014, 02:00
1 Posting

Salzburger Festspielgespräche: Franz Welser-Möst, Claires Knie, Europa und der Stier, Thema, Der große Deal, Let me in, Kulturmontag, Die Reportage, Malen oder Lieben, 10 vor 11, La Zona - Betreten verboten

19.45 GESPRÄCH

Salzburger Festspielgespräche: Franz Welser-Möst Barbara Rett trifft Franz Welser-Möst, Generalmusikdirektor der Wiener Staatsoper. In Salzburg dirigiert er heuer die ungestrichene Fassung des Rosenkavaliers von Richard Strauss. Bis 20.00, ORF 3

20.15 SOIRÉE ERIC ROHMER

Claires Knie (Le genou de Claire, F 1970, Eric Rohmer) Der fünfte Teil von Eric Rohmers "moralischen Erzählungen" hat die Versuchung des Diplomaten Jérôme (Jean-Claude Brialy) zum Thema, die ihm in Gestalt der jungen Claire (Laurence de Monaghan) während seines Urlaubs in Annecy begegnet. Rohmer stattet seine romantische Studie gewohnt konversationsreich aus, sein Kameramann Nestor Almendros sorgt für die farblichen Orientierungspunkte. Um 21.55 Uhr folgt Meine Nacht bei Maud, der vierte Film aus dem sechsteiligen Zyklus. Bis 23.45, Arte

foto: arte france

20.35 GESPRÄCH

Europa und der Stier Zu Gast im Studio bei Richard Richter ist Autorin und Journalistin Barbara Coudenhove-Kalergi. Anlässlich der Publikation ihrer Lebenserinnerungen Zuhause ist Überall erzählt sie, wie sie Meilensteine österreichisch-tschechischer Zeitgeschichte erlebt hat. Ausgangspunkt des Gesprächs ist ihr Aufwachsen in der deutschsprachigen Bevölkerung Prags in der Zwischenkriegszeit. Bis 21.35, Okto

21.05 MAGAZIN

Thema Christoph Feurstein mit: 1) Partnersuche online - die beliebtesten Singles im Netz. 2) Finanzbeamte im Bordell. 3) Mieter unter Druck - die Methoden der Immobilienspekulanten. 4) Urlaub in Österreich: Hauptsache nackt. Bis 22.00, ORF 2

21.40 REPORTAGE

Der große Deal TTIP, das geplante Freihandelsabkommen zwischen Europa und den USA, das geheim verhandelt wird, stößt in der Öffentlichkeit auf heftigen Widerstand. Stephan Stuchlik und Kim Otto rechnen EU-Handelskommissar Karel de Gucht in ihrer Reportage vor, dass die Wirtschaftsleistung nur um geradezu lächerliche 0,05 Prozent steigen würde. Und sprechen mit Wirtschaftsprofessor Jadish Bhagwati. Der findet derlei Abkommen normalerweise gut - in diesem Fall warnt er die EU vor der Unterzeichnung. Bis 22.10, ARD

22.15 HORRORDRAMA

Let Me In (GB/USA 2010, Matt Reeves) Remake des schwedischen Teenie-Vampir-Horror-Klassikers So finster die Nacht: Scheidungskind freundet sich mit verschrobener Gleichaltriger an. Die scheint etwas mit den grausigen Morden zu tun zu haben, die in der Gegend passieren. Nicht so berührend wie das Original, aber trotzdem ein gelungenes Remake. Bis 0.00, ZDF

foto: zdf / saeed adyani

22.30 KULTURMAGAZIN

Kulturmontag Martin Traxl mit: 1) Bad Gastein - Renaissance für das "Monaco der Alpen". 2) Unter Blinden - Dreharbeiten zum Dokumentarfilm über den blinden Alpinisten Andy Holzer. 3) Frauenschicksal Clara Immerwahr als umjubelte filmische Inszenierung - Forbidden Zone in Salzburg. 4) Sex-Report von Choreograf Lloyd Newson als Tanztheaterstück beim Impulstanz-Festival. 23.05 Uhr: Schlaflos in Umeå, Dokumentation über Europas Kulturhauptstadt 2014. Bis 0.00, ORF 2

23.30 REPORTAGE

Die Reportage: Fans in Österreich Egal ob Michael Jackson oder Gartenzwerge - für echte Fans dreht sich das ganze Leben um ihr Idol. Über oft schwer nachzuvollziehende Fan-Liebe. Bis 0.30, ATV

0.15 DRAMA

Malen oder Lieben (F 2005, Arnaud u. Jean-Marie Larrieu) Der gerade pensionierte William und seine Frau Madeleine geben kurz entschlossen ihre bürgerliche Existenz auf und ziehen in ein altes Bauernhaus in der französischen Provinz. Betört von der sinnlichen Umgebung gelingt es ihnen, das Leben und ihre Beziehung neu zu entdecken. Bis 1.45, BR

0.30 MAGAZIN

10 vor 11 Nach vier Raubüberfällen in seinen Jugendjahren saß Bernhard Stiegler fünf Jahre im Gefängnis. Heute ist er einer der führenden Philosophen Frankreichs. Er entwickelte einen überraschenden und modernen Zugang zu den Kategorien der Aufklärung. Wir müssen lernen, sagt er, die Ursache von uns selbst zu sein. Seine Gedanken stützen sich auf Gilles Deleuze und Jacques Derrida, gehen aber in ihrer Fortführung über diese Denker hinaus. Bis 0.55, RTL

0.30 THRILLER

La Zona - Betreten verboten (La Zona, Mex. 2007, Rodrigo Plá) Hinter dem Stacheldraht am Rande des Armenviertels in Mexiko-Stadt leben die Wohlhabenden in einem Bilderbuchidyll. Drei junge Eindringlinge brechen in diese Zone ein. Bei ihrer Flucht werden zwei der Jungen erschossen, den Dritten jagen die Bewohner wie ein Tier. Glaubwürdiger und düsterer Blick auf privaten Waffengebrauch und die Schere zwischen Arm und Reich. Bis 2.00, WDR (Andrea Heinz, DER STANDARD, 4.8.2014)

Share if you care.