Hewlett-Packard arbeitet an Designer-Smartwatch

3. August 2014, 13:41
5 Postings

Zusammenarbeit mit Michael Bastian – soll im Herbst erscheinen

Auch Computerriese Hewlett-Packard plant den Einstieg ins Wearable-Geschäft. Das Unternehmen arbeitet an einer Smartwatch, die im Laufe des Herbst bereits auf den Markt kommen soll. Entwickelt wird sie gemeinsam mit dem Designer Michael Bastian.

Zeit, Wetter, Nachrichten

Über die Technik gibt es noch nicht viel zu erfahren. Da sie aber exklusiv über den Designer-Shop Gilt vertrieben werden soll, ist davon auszugehen, dass das Gerät in einer eher höheren Preisklasse spielen wird.

Mobile Geeks berichtet, dass die Uhr neben Zeit, Wetter und Datum auch Sportergebnisse sowie SMS-Botschaften und Nachrichten aus Social Networks vom Smartphone abrufen können wird. Sie soll mit Android und iOS kompatibel und in ein Edelstahlgehäuse verbaut sein. Ob fortgeschrittene Funktionen wie Sprachbedienung implementiert werden, ist unklar.

Rundes Display

Wie die Skizzen zeigen, nehmen drei große Knöpfe am Rand des Gehäuses wohl einen wichtigen Teil in der Bedienung der Uhr ein. Designtechnisch orientiert sich die HP-Smartwatch, wie auch Motorolas im Sommer erscheinende Moto 360, an klassischen Armbanduhren und wartet offenbar mit einem runden Display auf.

Einen genauen Termin für die Veröffentlichung gibt es noch nicht, Interessenten können sich allerdings für Updates per E-Mail registrieren.

Eine "Computeruhr" hatte HP vor fast vier Jahrzehnten bereits einmal vorgestellt. Anno 1977 zeigte der Konzern einen einfachen Handgelenksrechner unter dem Titel "HP-01". (gpi, derStandard.at, 03.08.2014)

  • Artikelbild
    foto: hp
  • Artikelbild
    foto: hp
Share if you care.