Letzte unabhängige russische Fernsehshow abgesetzt

2. August 2014, 13:55
158 Postings

Sendung war offenbar nicht hinreichend regierungstreu

Moskau - Eine Fernsehshow, die als die letzte unabhängige Sendung im russischen Fernsehen galt, ist abgesetzt worden. Die wöchentliche Politiksendung von Marianna Maximowskaja sei überraschend vom Fernsehsender Ren TV ohne Angabe von Gründen aus dem Programm genommen worden, sagten Mitarbeiter am Samstag der Nachrichtenagentur AFP.

Der Journalist Roman Super schrieb, die Mitarbeiter hätten davon erst am Freitag erfahren. Was mit ihnen geschehe, sei unklar. Die Gründe für den Schritt seien "zu offensichtlich, um kommentiert zu werden", schrieb Super.

Interviews mit Dissidenten

Ren TV ist der letzte landesweite Fernsehsender Russlands, der als weitgehend unabhängig gilt. Die Sendung von Maximowskaja war eines seiner Aushängeschilder. Die 44-jährige Journalistin wagte es, Dissidenten und Kremlkritiker wie Michail Chodorkowski zu interviewen. Neben dem Internetsender Dozhd, dem Radiosender Moskauer Echo und einigen Zeitungen bot Ren TV Kritikern die Möglichkeit, ihre Meinung öffentlich zu äußern. Im Zuge der Ukraine-Krise hat sich der Druck auf unabhängige Medien in Russland aber noch einmal verschärft.

Kritiker sehen die Berichterstattung über die Ukraine als einseitig und parteiisch. Beobachtern zufolge ist in der derzeitigen, zunehmend nationalistischen und anti-westlichen Stimmung kein Platz mehr für die differenzierte Berichterstattung von Maximowskaja. "Es war die letzte Sendung, die die Leute schauten, um zu erfahren, was in der vergangenen Woche passiert ist, um nicht von Rossija und dem Ersten Kanal vergiftet zu werden", sagte die Medienexpertin Galina Timtschenko mit Blick auf zwei führende staatlich kontrollierte Sender. (APA, 2.8.2014)

Share if you care.