Mattersburg übernimmt Tabellenführung

1. August 2014, 22:38
69 Postings

Liefering auf Platz 2 - Wacker Innsbruck auch nach drei Spielen sieglos - Weiter ungeschlagener FAC gewann Heimpremiere gegen Horn 2:1

Wien - Wacker Innsbruck hat am Freitag im dritten Anlauf den ersten Punkt in der Fußball-Erste-Liga eingefahren. Mehr als ein torloses Remis beim Kapfenberger SV schaute für den bisher enttäuschenden Bundesliga-Absteiger aber nicht heraus. Die Tabellenführung übernahm Mattersburg. Die Burgenländer übernahmen mit einem 4:0 hatte im Abendspiel in Hartberg die Führung.

Zweiter ist die Red-Bull-Filiale aus Liefering. Die Salzburger besiegten Austria Lustenau im Topspiel in Grödig verdient mit 2:0 (0:0). . Der FAC gewann seine Heimpremiere im Profifußball. Der Aufsteiger aus Wien-Floridsdorf rang den SV Horn mit 2:1 (0:0) nieder und ist in der zweithöchsten Spielklasse weiter ungeschlagen. Europacup-Starter St. Pölten trägt sein Heimspiel gegen den LASK erst am Montag in einer Woche nach.

Liefering auf fremdem Boden heimisch

Liefering erhöhte das Punktekonto mit den nach ihrem Halbfinal-Einzug bei der U19-EM zurückgekehrten Lukas Gugganig, Michael Brandner, Konrad Laimer und dem eingewechselten Martin Rasner auf sieben Punkte. Das Spiel fand in Grödig statt, weil die Grödiger am Vortag die Red Bull Arena in Salzburg für den Europacup genutzt hatten. Das ungewohnte Umfeld war für die Jungbullen kein Problem, sie diktierten über weite Strecken das Geschehen.

Der Brasilianer Felipe Pires traf bereits vor der Pause die Stange (14.), ehe er nach Seitenwechsel nach Doppelpass mit Stefan Savic aus spitzem Winkel einschoss (58.). Für die Entscheidung sorgte der starke Ante Roguljic. Der 18-jährige Kroate kam an der Mittellinie an den Ball, wurde nicht richtig attackiert und traf ins rechte Kreuzeck (68.). Die Lustenauer fanden durch Abu-Bakarr Kargbo ihre größte Chance vor (77.), kassierten aber die erste Saisonniederlage.

FAC ist Profifußball-Sieger

Der FAC zog mit dem ersten Erste-Liga-Sieg der Clubgeschichte an den Vorarlbergern vorbei. Die Wiener waren vor 1.500 Zuschauern auf dem runderneuerten FAC-Platz bereits vor der Pause durch Freistöße von Furkan Aydogdu (12./Stange) und Arvedin Terzic (18.) gefährlich, gerieten aber durch einen Kopfballtreffer von Florian Sittsam in Rückstand (54.). Es war das erste Saisontor für Horn.

Die Angreifer Michael Pittnauer (61./Elfmeter) und Lukas Mössner (77.) drehten aber die Partie. Pittnauer verwertete einen Elfmeter nach Handspiel von Jose Antonio Solano sicher, Mössner war nach Kopfball-Vorarbeit von Martin Stehlik mit einem sehenswerten Volley erfolgreich. Schon in der Regionalliga hatte der FAC in der Vorsaison nur ein Heimspiel verloren.

Nullnummer in Kapfenberg

Zwar wurde Wacker Innsbruck die Rote Laterne des Schlusslichts los. Der Absteiger vermochte aber trotz eines ambitionierten Starts auch in Kapfenberg nicht zu überzeugen. Den vielen Ballbesitz münzten die Tiroler kaum in klare Torchancen um. Kapfenberg war sogar die etwas gefährlichere Mannschaft - etwa durch den Brasilianer Ronivaldo, der kurz vor der Pause nach einem Konter an Wacker-Keeper Pascal Grünwald scheiterte (45.).

Nach Seitenwechsel hatten Innsbrucks Thomas Hirschhofer mit einem abgefälschten Schuss (75.) und Kapfenbergs Edin Bahtic (77./Außennetz) die Entscheidung auf dem Fuß. Es blieb aber bei einem 0:0, das keinem der beiden Teams wirklich weiterhilft. Im Finish sah der eingewechselte Wacker-Angreifer Simon Zangerl für eine unnötige Attacke auch noch Rot (87.).

Wie die Innsbrucker haben sich in den vergangenen Jahren auch die Absteiger Kapfenberg oder Mattersburg in ihrem ersten Erste-Liga-Jahr schwergetan. Die nächste Chance auf den ersten Sieg bietet sich bereits am Dienstag gegen Liefering.

Mattersburg geht in Führung

Der SV Mattersburg stürmte am Freitag mit einem 4:0-(2:0)-Kantersieg in Hartberg zur Tabellenführung. Die Mattersburger haben nach drei Runden noch keinen Gegentreffer erhalten, führen mit sieben Zählern vor dem punktegleichen FC Liefering.

Die Hartberger warten weiter auf ihr erstes Tor und sind nun Tabellenletzter. Die Steirer wurden vor 1.600 Zuschauern für ihre defensiven Unzulänglichkeiten bestraft. Die Tore erzielten Mattersburgs Neuzugänge Michael Perlak (17.), Karim Onisiwo (42.) und Jano (47.) sowie Alois Höller (49.). Für Hartberg hatte es schon zum Auftakt gegen Liefering eine klare 0:3-Heimniederlage gesetzt.

(APA, 1.8.2014)

TSV Hartberg - SV Mattersburg 0:4 (0:2)

Hartberg, Stadion Hartberg, SR Altmann.

Tore: Perlak (17.), Onisiwo (42.), Jano (47.), Höller (49.)

Kapfenberger SV - Wacker Innsbruck 0:0

Kapfenberg, Franz-Fekete-Stadion, SR Dintar.

Rote Karte: Zangerl (87./Innsbruck)

FC Liefering - SC Austria Lustenau 2:0 (0:0)

Grödig, Das.Goldberg Stadion, SR Eigler.

Tore: Pires (58.), Roguljic (69.)

FAC - SV Horn 2:1 (0:0)

Wien, FAC-Platz, SR Harkam.

Tore: Pittnauer (61./Elfer), Mössner (74.) bzw. Sittsam (54.)

TSV Hartberg - SV Mattersburg 20.30

Montag: SKN St. Pölten - LASK Linz 19.30

Share if you care.