Rauchen in der Schwangerschaft verändert Baby-DNA 

1. August 2014, 17:57
255 Postings

Forscher fanden mehr als 100 Gene, die beeinflusst werden - darunter jene, die fötale Entwicklung und Suchtanfälligkeit steuern

Schwangere Frauen, die rauchen, schaden nicht nur der Gesundheit ihres Babys - sie schädigen auch deren DNA, wie eine groß angelegte Studie nun zeigt. Das könnte erklären, warum die Kinder von Raucherinnen auch im späteren Leben unter größeren Komplikationen leiden.

Öfter krank

Babys von rauchenden Müttern sind durchschnittlich kleiner, haben eine eingeschränkte Lungenfunktion und leiden öfter unter angeborenen Krankheiten. Selbst als Erwachsene leiden sie häufiger unter Gesundheitsproblemen wie Asthma, eigener Nikotinabhängigkeit und Drogenmissbrauch. "Wir verstehen die biologischen Mechanismen dahinter noch kaum", sagt Epidemiologin und Studienautorin Christina Markunas. Eine Möglichkeit seien epigenetische Veränderungen, die durch Umweltfaktoren wie Stress und Ernährung die chemische Struktur der DNA verändern und bestimmte Gene an- oder ausschalten.

Die neue Studie ist eine der größten, die zum Rauchen in der Schwangerschaft und späteren Folgeschäden durchgeführt wurde. Die Forscher analysierten die Daten von 889 Neugeborenen, von denen etwa ein Drittel eine Mutter hat, die angab, im ersten Drittel der Schwangerschaft geraucht zu haben. Verglichen mit anderen Kindern hatten sie Veränderungen in mehr als 100 Genen - darunter jenen, die für fötale Entwicklung, spätere Nikotinsucht und die Fähigkeit, mit dem Rauchen wieder aufzuhören, mitverantwortlich sind.

Die Ergebnisse sind der bislang eindeutigste Nachweis, dass Rauchen in der Schwangerschaft die DNA verändert und die Gesundheit der Neugeborenen langfristig schädigt. Auch frühere, kleinere Studien haben dies bereits gezeigt. Weitere Untersuchungen sollen zeigen, auf welche Weise das Erbgut verändert wird und ob auch andere Umweltfaktoren und Chemikalien, denen Mütter in der Schwangerschaft ausgesetzt sind, epigenetische Einflüsse auf ihre noch ungeborenen Kinder haben können. (fbay, derStandard.at, 1.8.2014)

  • Die Folgeschäden von Rauchen während der Schwangerschaft könnten weitreichender sein als bisher angenommen.
    foto: christoph schmidt/dpa

    Die Folgeschäden von Rauchen während der Schwangerschaft könnten weitreichender sein als bisher angenommen.

Share if you care.