Ehefrau erstochen: 18 Jahre Haft für 64-Jährigen

1. August 2014, 14:40
5 Postings

Geschworene entschieden einstimmig auf Mord - Urteil nicht rechtskräftig

Korneuburg/Hollabrunn - 18 Jahre Haft: So lautete das Urteil des Landesgerichts Korneuburg gegen einen 64-jährigen Pensionisten, der sich am Freitag schuldig bekannt hatte, seine Ehefrau im Februar im gemeinsamen Haus in Hollabrunn durch mehrere Messerstiche getötet zu haben. Die Geschworenen folgten der Anklage und entschieden einstimmig auf Mord. Das Urteil ist nicht rechtskräftig. (APA, 1.8.2014)

Share if you care.