Der Donnergott als Mythenbeschwörer

1. August 2014, 17:33
10 Postings

US-Gitarrist Dylan Carlson aus Seattle gastiert mit seiner Instrumentalband Earth am Dienstag in der Wiener Arena

Wien - Earth 2: Special Low Frequency Version nannte sich das Album, das 1993 auf dem Höhepunkt der Grungerock-Welle im Umfeld der befreundeten Band Nirvana in Seattle erschien. Das Duo nannte sich Earth und sollte mit seiner Musik zumindest in Musikerkreisen ungleich einflussreicher werden als Kurt Cobains selbstmitleidige Jammereien zu mit Hardcore-Punk und Beatles-Lalelu verschnittenem Hardrock.

Gitarrist Dylan Carlson gab mit Earth den aus der Tradition von Black Sabbath kommenden Donnergott, der eine geniale Idee hatte. Gemeinsam mit Bassist Dave Harwell zog er aus dem Heavy Metal das Tempo, die Songstruktur, den Gesang (und weitgehend das Schlagzeug) heraus.

Er dampfte Metal zu dessen ureigener Kernkompetenz ein. Diese besteht aus mächtigen, tiefergestimmten, mindestens zweifach verzerrten Gitarrenakkorden in Moll, bedrohlich summendem, nur selten kreischendem Feedback, zerdehnter Zeit ohne Ereignisballungen (drei "Songs" in 75 Minuten) - und einem Blick in den Abgrund, in dem eine der schrecklichsten Erkenntnisse der Menschheitsgeschichte lauert. Der Amerikaner nennt das "Into the void". Und dort ist nichts.

Earth ging in den Orkus. Das ebenfalls aus Seattle kommende Duo Sunn0))) machte in Mönchskutten und der Kopie und Weiterführung dieser Musik unter dem Signet "Drone Rock" Karriere.

Nach Jahren mit Drogen- und anderen strafrechtlichen Problemen hat sich Dylan Carlson 2005 mit dem Earth-Album Hex; Or Printing in the Infernal Method sozusagen neu erfunden. Im Geiste großer amerikanischer Chronisten der US-Mythen und damit verbundener realer Schrecken verlegte sich Carlson mit seiner einsam und verhallt durch die amerikanische Nacht twangenden Fender-Telecaster-Gitarre auf wiederum zeitlupenhaft zerdehnte rein instrumentale "Western"-Melodien im Geiste italienischer Spaghetti-Western, denen man die Kohlehydrate und den Überlebenswillen in Uniform in fremden Weltgegenden entzogen hat.

Im Herbst soll ein neues Album von Earth erscheinen, gerade liegt von Carlson solo unter dem Pseudonym drcarlsonalbion der Soundtrack zum deutschen "Western" Gold vor, das ist Neil Young mit Dead Man in gut. Guter Mann, wird toll! (Christian Schachinger, DER STANDARD, 2.8.2014)

Dienstag, 5. 8., Arena, 1030 Wien, 20.00

Link

www.arena.co.at

  • Dylan Carlson und sein grandioses Dröhn- und Spaghetti-Western-Melodien-Zerdehnungstrio Earth gastieren wieder einmal in der Wiener Arena.
    foto: southern lord

    Dylan Carlson und sein grandioses Dröhn- und Spaghetti-Western-Melodien-Zerdehnungstrio Earth gastieren wieder einmal in der Wiener Arena.

Share if you care.