Der Weg zur Lehrstelle bleibt hart

1. August 2014, 10:09
9 Postings

Angebote der Unternehmen für Lehrstellen laut aktueller Arbeitsmarktdaten: Verhalten

Der Juli hat (erwartungsgemäß) einen weiteren Anstieg der Arbeitslosigkeit gebracht - mehr als elf Prozent im Vergleich zum Juli 2013. 351.313 Arbeitslose inklusive fast 65.000 in Schulung weist die Statistik aktuell aus.

Mit neun Prozent Jugendarbeitslosigkeit steht Österreich halbwegs gut da - Deutschland liegt bei 7,8 Prozent. Am Lehrstellenmarkt bleibt die Nachfrage der heimischen Unternehmen noch immer verhalten. 3273 im Juli gemeldeten offenen Lehrstellen stehen laut Sozialministerium 8697 Suchende gegenüber - Angebot und Nachfrage treffen einander vor allem im Bereich Tourismus nicht.

Vier Wochen vor Beginn des neuen Ausbildungsjahres sind deutschlandweit noch fast 162.000 Lehrstellen als unbesetzt gemeldet. Zugleich suchten Ende Juli auch knapp 154.000 junge Menschen einen Ausbildungsplatz, gab die Bundesagentur für Arbeit in Nürnberg bekannt. Bei der Vermittlung gibt es erhebliche regionale Probleme. Häufig passen auch die Berufswünsche der Jugendlichen und die Angebote der Firmen nicht zueinander. Hinzu kommen Qualifikationsvorstellungen der Arbeitgeber, die viele Bewerber nicht erfüllen. (derStandard.at, APA, dpa, red)

Share if you care.