Arterhaltung durch tödliches Sperma

31. Juli 2014, 18:17
4 Postings

Washington - Damit sich eine Spezies nicht mit einer verwandten Art kreuzt, haben Tiere verschiedene Strategien entwickelt. Beispiellos drastisch ist die des Fadenwurms Caenorhabditis nigoni, berichten US-Forscher in "PLOS Biology".

Sein Sperma zerfrisst die falschen Sexualpartner - insbesondere die der eng verwandten hermaphroditischen Spezies Caenorhabditis briggsae - und erhält so die Artgrenze aufrecht. (jdo, DER STANDARD, 1.8.2014)

Share if you care.