Jazzschlagzeuger Idris Muhammad gestorben

31. Juli 2014, 15:21
2 Postings

Spielte auf Fats Dominos Welthit "Blueberry Hill" und hat mit Musikgrößen von Sam Cooke bis Herbie Hancock und John Scofield zusammengearbeitet

New Orleans - "Stil? Nein, ich spiele einfach, Mann. Ich habe nicht wirklich einen Stil", so Jazzschlagzeuger Idris Muhammad 2004 in einem Interview. Tatsächlich war Muhammad bei einer breiten Palette an Musikern für sein funkiges, dennoch zurückgelehntes, in der Rhythmik seiner Heimatstadt New Orleans wurzelndes Schlagzeugspiel begehrt. Mit Soul-Größen wie Sam Cooke und Curtis Mayfield arbeitete Muhammad ebenso zusammen wie mit Sängerin Roberta Flack oder Jazz-Gitarristen von Grant Green bis John Scofield.

Mit den Neville Brothers als Weggefährten startete Muhammad seine Karriere in der R&B-Szene von New Orleans, wo er unter anderem mit Fats Domino 1956 dessen Hit "Blueberry Hill" einspielte. In der zweiten Hälfte der 60er-Jahre spielte Muhammad, der eigentlich Leo Harris hieß und seinen Namen nach der Konversion zum Islam änderte, in der Band von Jazz-Saxofonist Lou Danaldson und fungierte als Haus-Schlagzeuger des Jazz-Labels Prestige. Auf nicht weniger als 136 in Rudy Van Gelders legendärem Studio in New Jersey aufgenommenen Jazz-Alben ist Muhammad zu hören.

Im Laufe seiner Karriere hat der Schlagzeuger bei so unterschiedlichen Jazzmusikern wie Rahsaan Roland Kirk, Grover Washington Jr., Sonny Rollins, Johnny Griffin, Pharoah Sanders, Horace Silver oder Herbie Hancock als Sideman fungiert, veröffentlichte aber auch ein gutes Dutzend Album als Leader. Seit 1995 arbeitete Muhammad wiederholt mit dem Pianisten Ahmad Jamal auf der Bühne wie im Studio zusammen. Wie die "Times-Picayune" berichtete, starb der Schlagzeuger, der seit längerem an einer Nierenkrankheit litt, nun am Dienstag im Alter von 74 Jahren. (glicka, derStandard.at, 31.7.2014)

  • Jazzschlagzeuger Idris Muhammad, hier bei einem Auftritt beim Jazz Festival Bern im Jahr 2004, ist 74-jährig gestorben.
    foto: epa/lukas lehmann

    Jazzschlagzeuger Idris Muhammad, hier bei einem Auftritt beim Jazz Festival Bern im Jahr 2004, ist 74-jährig gestorben.

Share if you care.