"Zeit"-Herausgeber geht gegen ZDF-Satire vor

30. Juli 2014, 22:18
28 Postings

Lobbyismus-Vorwürfe - Joffe: "Herabsetzende und falsche Unterstellung"

Hamburg – Die ZDF-Satiresendung "Die Anstalt" sagte Journalisten einer Reihe von deutschen Qualitätszeitungen Ende April verdeckten Lobbyismus nach, etwa über Mitgliedschaften in Verbänden und Thinktanks. "Zeit"-Herausgeber Josef Joffe und "Zeit"-Redakteur Jochen Bittner erwirkten eine Verfügung gegen die Show.

Das ZDF machte das Verfahren öffentlich, die öffentlich-rechtliche Anstalt hält juristisch dagegen, stellte die Sendung aber vorsorglich vorerst offline.

Joffe weist in einer Presseerklärung den Lobby-Vorwurf zurück, diese "Unterstellung war herabsetzend, weil sie mir journalistische Integrität absprach. Sie war auch falsch. Tatsächlich sitze ich im Gremium von nur zweien: der American Academy in Berlin und des American Institute for Contemporary German Studies (AICGS), das zur Johns Hopkins Universität gehört." Diese seien außenpolitische Forschungsinstitutionen. (red, DER STANDARD, derStandard.at, 31.7.2014)

Share if you care.