Vermeintlich unüberwindlicher Meeresarm war doch kein Hindernis

3. August 2014, 18:09
4 Postings

Forscher untersuchten Bernstieninklusen aus dem Eozän: Insektenwelten Nordeuropas und Ostasiens ähnelten einander

Bonn - Entstanden im mittleren Jura, trennte ein breiter Meeresarm bis weit ins Zeitalter der Säugetiere hinein die nördlichen Teile Europas und Asiens. Von dieser Turgai-Straße genannten flachen Meeresregion wurde bisher angenommen, dass sie Artenwanderungen zwischen den Kontinenten verhinderte oder zumindest stark erschwerte. Das galt aber offensichtlich nicht für alle Tiere, wie die Universität Bonn berichtet.

Wie ein internationales Forscherteam herausfand, lebten vor etwa 50 Millionen Jahren im Osten Asiens ganz ähnliche Insekten wie in Nordeuropa. Das zeigen Bernsteininklusen aus China (aus dem nordostchinesischen Raum Fushun) und von der Ostsee - fast 10.000 Kilometer liegen zwischen diesen Regionen. In den fossilen Harzbrocken sind Insekten, aber auch andere Gliederfüßer aus mehr als 80 verschiedenen Familien verewigt.

"Im Fushun-Bernstein finden wir neben asiatischen Formen erstaunlich oft dieselben Insekten-Gattungen wie im baltischen Bernstein“, sagt der Bonner Paläontologe Jes Rust. Die große Ähnlichkeit sei überraschend: "Wir wissen noch nicht, wie das zusammenpasst.“ (red, derStandard.at, 3.8. 2014)

  • Eine Trauermücke, eingebettet in Bernstein aus der Region Fushun.
    foto: bo wang / universität bonn

    Eine Trauermücke, eingebettet in Bernstein aus der Region Fushun.


Share if you care.