Gestohlenes Rembrandt-Werk sichergestellt

30. Juli 2014, 16:56
posten

Ölgemälde war seit 1979 verschwunden

Rom - Ein vor 35 Jahren gestohlenes Ölgemälde des niederländischen Malers Rembrandt (1606-1669) ist von der Polizei in Venedig mithilfe französischer Sicherheitskräfte sichergestellt worden. Das Gemälde des Heiligen Lukas war mit anderen Werken in der Nacht von 12. auf 13. Dezember 1979 von den Sälen des Schlosses Cini in der Ortschaft Monselice bei Padua gestohlen worden.

Die Werke standen damals im Besitz der Stiftung Giorgio Cini, die seit 1981 unter Kontrolle der Region Veneto steht. Nach der Entwendung war das Rembrandt-Gemälde von einem ahnungslosen französischen Sammler erworben worden. Erst kürzlich hatte dieser das Gemälde einem Pariser Auktionshaus zur Versteigerung übergeben. In diesem Zusammenhang wurde festgestellt, dass das Gemälde gestohlen war, berichtete die Polizei in Venedig. Das Werk konnte mithilfe einer großen Datenbank verschwundener Kunstschätze identifiziert werden, die die italienischen Carabinieri verwalten. (APA, 30.8.2014)

Share if you care.