Antiker Krug könnte "Autogramm" von Perikles tragen

30. Juli 2014, 16:09
10 Postings

Entdeckung in Athener Vorort sorgt in Griechenland für Aufsehen

Athen - Archäologen wollen in Griechenland einen Krug entdeckt haben, der dem antiken Staatsmann Perikles gehört haben oder zumindest von ihm benutzt worden sein könnte; ein Foto finden Sie hier. Perikles (490 oder '95 bis 429 vor unserer Zeitrechnung) gilt als der wichtigste Athener Politiker, der die Vormacht der Stadt in deren "Goldenem Zeitalter" sicherte und die einmaligen Bauten auf der Akropolis von Athen bauen ließ.

Wie die größte griechische Zeitung "Ta Nea" berichtete, wurde der Weinkrug in einem aus der betreffenden Ära stammenden Grab im heutigen Athener Vorort Kifisia gefunden. Auf dem acht Zentimeter großen Gefäß stünden die Namen von Perikles sowie von weiteren fünf Athenern der damaligen Zeit. Die sechs Personen könnten während einer gemeinsamen Feier ihre Namen auf den Krug gezeichnet haben, hieß es. Als Indiz für ihre These werten die Archäologen, dass einer der Namen auf dem Krug Ariphron laute: Perikles' älterer Bruder hieß so - und dieser Name sei sehr selten gewesen.

Der Fund sorgte für Aufsehen in den griechischen Medien, was die Archäologin Eleni Stylianou zu beschwichtigen versuchte: "Man kann nicht sofort den Besitzer nennen." Es werde wohl für immer ein Rätsel bleiben, wem der Krug tatsächlich gehörte. (APA/red, derStandard.at, 30. 7. 2014)

Share if you care.