Berlusconis Mediaset schreibt Verluste

30. Juli 2014, 11:20
12 Postings

Die negativen Ergebnisse sind dem Rückgang bei den Werbeeinnahmen und im Bereich Pay TV zuzuschreiben

Rom/Mailand - Der italienische Medienkonzern Mediaset - im Eigentum von Ex-Premier Silvio Berlusconi - hat das erste Halbjahr 2014 mit einem Verlust von 20,5 Millionen Euro abgeschlossen. Im Vergleichszeitraum 2013 hatte die börsennotierte Gesellschaft noch einen Gewinn von 30,1 Millionen Euro gemeldet.

Der Umsatz sank von 1,737 Milliarden Euro auf 1,725 Milliarden Euro, teilte das Unternehmen am Dienstag mit. Die negativen Ergebnisse sind dem Rückgang bei den Werbeeinnahmen und im Bereich Pay TV zuzuschreiben.

Die Nettoverschuldung des Unternehmens sank gegenüber Ende Dezember 2013 von 1,459 Milliarden auf 1,026 Milliarden Euro. 280 Millionen Euro kassierte die Gruppe durch den Verkauf der Beteiligung an der Gesellschaft "EI Towers". (APA, derStandard.at, 30.7.2014)

  • Ex-Premier Silvio Berlusconi.
    foto: ap/andrew medichini

    Ex-Premier Silvio Berlusconi.

Share if you care.