Wien: Boden in der City wölbte sich mit Knall auf

28. Juli 2014, 16:10
56 Postings

Feuerwehr vermutet Stromgebrechen als Ursache

Wien - „Einen lauten „Bums und eine Stichflamme“ habe es laut Feuerwehr gegeben, danach wölbten sich im 1. Bezirk in Wien in der Fußgängerzone auf einer Fläche von etwa zwei Metern Durchmesser die Bodenplatten auf. Von der Feuerwehr hieß es, man vermute als Ursache für den Zwischenfall im Bereich der Wallnerstraße/Ecke Kohlmarkt ein Stromgebrechen. Verletzt wurde nach Angaben der Wiener Polizei niemand.

Zeugen befürchteten zunächst eine Gasexplosion, laut Feuerwehr wurde dann aber kein Gas gemessen. Außerdem sei es nach dem Gebrechen zu einem Stromausfall gekommen (von dem auch die Feuerwehr Am Hof betroffen gewesen sei). (spri, derStandard.at, 28.7.2014)

Share if you care.