Nazi-Schmierereien an muslimischem Gebetshaus in Frankreich entdeckt

27. Juli 2014, 22:30
12 Postings

Polizei vermutet Zusammenhang mit Streit um Gazakonflikt

Clermont-Ferrand - Unbekannte haben an einem muslimischen Gebetshaus in Zentralfrankreich Nazi-Schmierereien hinterlassen. Unter anderem seien an dem Gebäude in Charite-sur-Loire Hakenkreuze, "SS"-Zeichen sowie Beschimpfungen gegen Araber entdeckt worden, verlautete am Sonntag aus Polizeikreisen.

Die Schmierereien wurden offenbar von Ortskundigen begangen: An dem Gebäude gibt es keinerlei Schilder oder andere Hinweise darauf, dass es sich um einen muslimischen Gebetsraum handelt.

Die Polizei ging von einem Einzelfall aus. "Es handelt sich mit Sicherheit um einen Einzelfall, der im Zusammenhang damit steht, was im Moment im Gazastreifen passiert", hieß es aus der Gendarmerie. Die muslimische Gemeinde erstattete Anzeige.

Im Gazakonflikt gibt es seit nahezu drei Wochen heftige Kämpfe zwischen Israel und der radikalislamischen Palästinenserorganisation Hamas, bei denen schon mehr als tausend Menschen getötet wurden. Angesichts der Gewalt gibt es in Europa immer wieder Unterstützerdemonstrationen für beide Seiten. In der französischen Hauptstadt Paris kam es am Samstag bei einer propalästinensischen Kundgebung zu Ausschreitungen, die Polizei nahm 70 Teilnehmer fest. (APA, 27.7.2014)

Share if you care.