Trickdiebin tanzte halbnackt für steirischen Pensionisten

27. Juli 2014, 18:55
188 Postings

83-jähriger Knittelfelder holte sich zwei Frauen aus Zeltlager als vermeintliche Putzfrauen in die Wohnung - Bande aus drei Frauen und drei Männer ausgeforscht

Knittelfeld - Eine Gruppe von sechs mutmaßlichen Trickdieben aus Rumänien, die unter anderem zur Ablenkung mit entblößtem Oberkörper vor ihrem betagten Opfer tanzten, konnte in Knittelfeld ausgeforscht werden. Eine 23-jährige Frau wurde in die Justizanstalt eingeliefert, die restlichen Personen auf freiem Fuß angezeigt, wie die Landespolizeidirektion am Samstag mitteilte

Das letzte Opfer der tatverdächtigen Gruppe von insgesamt drei Frauen und drei Männern, die im Bereich Knittelfeld auf einer Wiese in einem Zeltlager leben, war ein 83-jähriger Pensionist aus Knittelfeld. Er hatte am 22. August zwei Frauen der Gruppe, die sich ihm beim Zeltlager für Reinigungsdienste angeboten hatten, mit in seine Wohnung genommen. "Während dann eine der beiden Frauen das Opfer durch Entblößen des Oberkörpers ablenkte und vor ihm tanzte, hat die zweite Frau Schmuck im Wert von mehreren tausend Euro aus der Wohnung gestohlen", schilderte Gruppeninspektorin Silvia Brugger von der Polizeiinspektion Knittelfeld auf Rückfrage der APA.

Im Zuge der Ermittlungen konnten die Beamten weitere Trickdiebstähle in Neumarkt in Steiermark, im oberösterreichischen Altenheim und St. Veit an der Glan (Kärnten) aufklären, für die Mitglieder der Gruppe infrage kommen. Dabei seien immer wieder ältere Personen von einem Teil der Gruppe abgelenkt worden, während die anderen die Diebstähle durchführten. (APA, 27.7.2014)

Share if you care.