1:2 gegen Portugal 

25. Juli 2014, 22:02
449 Postings

Nach guter Leistung einer besseren B-Elf gegen Turnierfavoriten - Österreich spielt im Halbfinale gegen Deutschland

Österreich geht als Gruppenzweiter ins Halbfinale der U19-Europameisterschaft in Ungarn. Die Mannschaft von Andreas Heraf unterlag am Freitagabend in Ungarn dem Turnierfavoriten Portugal mit 1:2 (0:1). Im Semifinale heißt der Gegner nun Deutschland (ORF Sport+ überträgt live). Die DFB-Elf besiegte die Ukraine souverän mit 2:0 und beendete Gruppe B als Erster vor Serbien (1:0 gegen Bulgarien).

"Es war für mich zweitrangig, welchen Gegner wir bekommen, jetzt ist es Deutschland geworden. Das ist natürlich immer eine ganz besondere Begegnung", meinte Teamchef Andreas Heraf. "Für die Deutschen ist es ein Semifinale, für uns ist es das erste Finale, denn wir wollen am 31. Juli um den Titel mitspielen", sagte der Trainer..

Heraf hatte gegen Portugal von Beginn auf wichtige Akteure wie Sinan Bytyqi, Sascha Horvath oder Ivan Lucic verzichtet. Seine Mannschaft hatte dennoch den besseren Beginn für sich. Erst nach 20 Minuten löste sich Portugal aus der Umklammerung und übernahm zunehmend das Kommando. Der Führungstreffer per Kopf von Kapitän Podstawski fiel folgerichtig noch vor der Pause (41.).

Aus dieser kam Österreich aber fulminant zurück. Bytyqi und Puchegger kamen in Spiel und nach nicht einmal einer Minute verwertete Florian Grillitsch eiskalt eine von Valentin Grubeck schön herausgespielte Chance zum Ausgleich.

Tore, die man nicht macht

Österreich war ab diesem Zeitpunkt nur ein Tor vom Gruppensieg entfernt und auch die spielbestimmende Mannschaft. Die Chance auf die Führung vergaben die Jungadler in der Folge aber leider bei zwei ernsthaften Gelegenheiten. In der Schlussphase nutzte Portugal eine Konterchance zum Siegestreffer durch den eingewechselten Balde (86.).

Im zweiten Gruppenspiel setzte sich Ungarn gegen Israel mit 2:1 durch und fährt damit wie auch die Ukraine ebenfalls zur U20-WM 2015 in Neuseeland. (red, derStandard.at, 25.7.2014)

Österreich - Portugal 1:2 (0:1)

Pancho Arena, Felcsút (HUN) SR Stephan Klossner (SUI)

Tore: 0:1 Podstawski (41.)

1:1 Grillitsch (46.)

1:2 Balde (86.)

Österreich: Casali (GK), Gugganig (46. Puchegger), Lienhart, Joppich, Blutsch, Brandner(C), Laimer, Rasner, Grubeck (74. Horvath), Maderner (46. Bytyqi), Grilltisch

Portugal: André Moreira (GK), Rebocho, Jordan Machado, Rafa, Domingos Duarte, Podstawski(C), Raphael Guzzo (88. Mauro Riquicho), Jorge Intima (62. Gelson Martins), João Palhinha, André Silva (78. Romario Balde), Ivo Rodrigues

Gelbe Karten: Joppich (33.), Gugganig (40.), Laimer (88.) bzw. Palhinha (7.)

  • Das ÖFB-Team präsentierte sich dank mannschaftlicher Geschlossenheit auf Augenhöhe mit den fußballerisch hervorragenden Portugiesen. Vielleicht reicht es ja im Finale für die Überraschung.
    foto: apa

    Das ÖFB-Team präsentierte sich dank mannschaftlicher Geschlossenheit auf Augenhöhe mit den fußballerisch hervorragenden Portugiesen. Vielleicht reicht es ja im Finale für die Überraschung.

Share if you care.