TV-Programm für Samstag, 26. Juli

26. Juli 2014, 06:00
2 Postings

In memoriam Dietmar Schönherr: Sein bester Freund, Oktofokus, Mr. und Mrs. Smith, The Social Network, Fantomas, El Perdido, Welcome to the 90s, In memoriam Hans Landauer: Der Spanienkämpfer, 700 Meilen westwärts, Disturbia

13.15 AM BERG
In memoriam Dietmar Schönherr: Sein bester Freund
(D 1962, Luis Trenker) An der Eigernordwand spielten sich Dramen ab, eines davon ist hier zu sehen, freilich frei erfunden und den dramaturgischen Verven der damaligen Zeit verpflichtet. Am Seil hängen: Toni Sailer, Hilti von Allmen und der letzte Woche im Alter von 88 Jahren verstorbene Dietmar Schönherr. Bis 14.50, ORF 2

foto: orf

20.05 EXPERIMENT
Oktosfokus: Rigoletto in der Schule. Passion Opera Festival 2013
Rigoletto auf Wienerisch. Wenige Tage vor Giuseppe Verdis 200. Geburtstag zeigt Oktofokus einen Opern-Mitschnitt der besonderen Art. Zu sehen ist eine Inszenierung des Vereins Passion Artists im Wiener Gloria Theater. Die jungen Künstler des interkulturellen Ensembles haben es sich zur Aufgabe gemacht, Oper aus den hehren Stätten der Hochkultur zu holen und sie an Orten mitten im Leben aufzuführen. Ensembleleiterin Sabina Zapior tourtE durch Wiener Gemeindebezirke und setzte 2013 im Rahmen eines von „Jugend in Aktion“ geförderten Projekts Rigoletto in Szene. Bis 21.55, Okto

20.15 BILDSCHÖN
Mr. und Mrs. Smith
(USA 2005, Doug Liman) Hollywood am Gipfel der Perfektion und am Tiefpunkt der Risikofreudigkeit: Einen kalkulierteren Erfolg als Brad Pitt und Angelina Jolie aufeinander loszulassen, kann es gar nicht geben. Bis 22.05, ORF 1

20.15 MARK ZUCKERBERG
The Social Network
(USA 2010, David Fincher) Jessie Eisenberg spielt den Harvard-Studenten Marc Zuckerberg, der mit der Gründung von Facebook über Nacht erfolgreich wird. Während die Karriere steil aufwärts verläuft, geraten seine persönlichen Beziehungen ins Wanken. Bis 22.50, Pro Sieben

20.15 OOOH!
Fantomas
(F/I 1964, André Hunebelle) Ein genialer Verkleidungskünstler bedroht Paris, Louis de Funès gerät an Jean Marais und in eine halsbrecherische Verbrecherjagd mit jeder Menge Auszuckern von Monsieur Funès. Bis 22.20, ATV 2

20.15 CCOLE COWBOYS
El Perdido
(USA 1961. Robert Aldrich). Ein Verfolgter, er muss seine Blutschuld büßen. Ein Verfolger, er muss den Verfolgten widerwillig töten. Was für ein Film! Eher unbekannt im Werk von Robert Aldrich, ebensowenig zu den „großen Western“ gehörig, aber: welche Farben, wie herrlich Dorothy Malones glutgelbes Kleid, Rock Hudsons steinerne Mimik, Kirk Douglas’ hysterisches Gebaren! Welch untragbarer, die Grenzen der Erzählung sprengender Psycho-Symbolismus samt Inzest und Wahnsinn! Ein Film ohne die Standardsituationen des Genres, ganz eigen, ganz verrückt, ganz rotstichig schon vom Staunen über seine eigene Unverfrorenheit. Pflicht. Bis 0.05, RBB

21.40 DOKUMENTATION
Welcome to the 90s (1)
Der erste Teil der Dokureihe entführt in die erblühende Dancekultur der 1990er und erzählt die Erfolgsgeschichte der wichtigsten Clubs, Styles und Moves. Erst ist die Dancekultur nur in der Gay Community bekannt, wird dann aber vom Mainstream absorbiert: Auf Ibiza etablieren sich erste Techno-Clubs. Madonna und Janet Jackson entdecken die Housebeats. Bis 22.35, Arte

23.00 DOKUMENTATION
In memoriam Hans Landauer: Der Spanienkämpfer
Unter den österreichischen Freiheitskämpfern nehmen die „Spanienkämpfer“ eine Sonderstellung ein, da sich diese Gruppe schon in den Jahren 1936/37 gegen den Faschismus stellte. Der kürzlich verstorbene Hans Landauer ging als jüngster Österreicher nach Spanien, um für die Demokratie zu kämpfen. Mit Tricks gelang es ihm, von den Interbrigaden akzeptiert zu werden. Er überlebte den Spanischen Bürgerkrieg, das französische Internierungslager, Gestapo-Gefangenschaft, das KZ Dachau. Der Film zeichnet das Bild eines Menschen, dessen Leben untrennbar mit dem Spanischen Bürgerkrieg verbunden ist. Von W. V. Fares. Bis 23.45, ORF 3

0.05 PFERDERENNEN
700 Meilen westwärts
(Bite the Bullet, USA 1974. Richard Brooks) Im Westen wird 1906 ein Langstreckenrennen ausgetragen. Die Strecke geht über 700 Meilen, quer durch reißende Flüsse, verschneites Gebirge und weglose Wüsten; und nur zwei Teilnehmer erreichen das Ziel. Ein intelligenter, mächtiger Abenteuerfilm mit echten Männermännern: Gene Hackman, James Coburn, Ben Johnson. Bis 2.10, RBB

foto: mdr

0.20 FENSTER ZUM HOF
Disturbia – Auch Killer haben Nachbarn
(USA 2007, D. J. Caruso) In der Neuinterpretation von Hitchcocks Das Fenster zum Hof vermutet Shia LaBeouf in seinem Nachbarn einen gesuchten Frauenmörder. Wenn auch nicht mit der Vorlage zu vergleichen, bietet die Mischung aus Thriller, Komödie und Romanze dennoch kurzweilige Unterhaltung. Bis 1.55, MDR (Doris Priesching, DER STANDARD, 26./27.8.2014)

Share if you care.