Wikipedia sperrt IP-Adressen von US-Kongress

25. Juli 2014, 11:53
38 Postings

Mehrere manipulative Änderungen führten zur Entscheidung

Die Online-Enzyklopädie Wikipedia hat beschlossen, für die Dauer von zehn Tagen den IP-Adressbereich des US-amerikanischen Kongresses zu sperren. Als Begründung werden minderqualitative und manipulative Änderungsversuche angegeben. Zuvor war bereits ein eintägiger Bann probiert worden, der allerdings keine Verhaltensbesserung mit sich brachte.

435 Büros teilen IP-Adresse

Die Sperre stößt laut Recherchen von Ars Technica auf wenig Verständnis bei Kongressmitarbeitern. So beschwert sich ein Mitarbeiter auf einer Diskussionsseite von Wikipedia: „Diese IP-Adresse wird von mehr als 435 Büros benutzt. (…) Ich habe nur Grammatikfehler ausgebessert.“ Andere Kongressmitarbeiter werfen Wikipedia vor, ein "Kremlin-Gremlin“ zu sein und Desinformationskampagnen zu betreiben.

Eintrag zu JFK-Attentat manipuliert

Dabei sind es propagandistische Einträge selbst, die Wikipedia zu dem Schritt brachten. Beispielsweise wurde mehrfach der Text über die Ermordung von John F. Kennedy dahingehend geändert, dass der Auftrag dazu aus Kuba stammte. Auch ein Eintrag zu einem kritischen Blog wurde überarbeitet, berichtet der Spiegel.

Twitter-Bot lieferte Beweise

Die Sperre ist seit Donnerstag in Kraft und gilt nur für anonymes Editieren. Aufmerksam gemacht wurde Wikipedia von einem Twitter-Bot, der automatisch Änderungseinträge aus US-Politinstitutionen bekanntgab. Ein solcher Bot ist seit wenigen Tagen auch für österreichische Ministerien in Einsatz. (fsc, derStandard.at, 25.7.2014)

  • Mitarbeiter des Kongresses dürfen nicht mehr auf Wikipedia editieren
    foto: ap/applewhite

    Mitarbeiter des Kongresses dürfen nicht mehr auf Wikipedia editieren

Share if you care.