Schießerei in US-Psychiatrie: Ein Toter, zwei Verletzte

25. Juli 2014, 07:08
5 Postings

Patient tötete Fürsorgerin

Philadelphia - Bei einer Schießerei in einem Krankenhaus im US-Staat Philadelphia hat ein Psychiatrie-Patient eine Fürsorgerin getötet und einen Arzt verletzt. Der angeschossene Psychiater zog darauf nach ersten Ermittlungen der Staatsanwaltschaft selbst eine Waffe, schoss zurück und verletzte den Angreifer schwer. Einzelheiten seien noch unklar, hieß es. Der Schwerverletzte sei operiert worden.

Ein Polizist sagte nach dem Vorfall am Donnerstag (Ortszeit) in Darby, der Arzt habe mit seiner schnellen Reaktion "zweifelsfrei Leben gerettet", wie die Lokalzeitung "Philadelphia Daily News" berichtete. Unklar sei aber, ob Ärzte in der Klinik Waffen tragen dürfen. (APA, 25.7.2014)

Share if you care.