Chinesen preschen in Italiens Energiesektor vor

24. Juli 2014, 17:27
2 Postings

Rettungsdeal für Sorgenia

Chinesische Investoren steigen derzeit massiv in das italienische Energiewesen ein. Sie wollen von hier aus den Sprung in den europäischen Energiemarkt wagen. In den vergangenen Monaten hatten chinesische Anleger bereits kleinere Beteiligungen an griechischen und portugiesischen Energiefirmen erworben.

Der weltweit größte staatliche Versorger, State Grid Corporation of China (SCCG), beteiligt sich zu 35 Prozent an der staatlichen italienischen Stromnetzgesellschaft Cdp Reti. Wirtschaftsminister Pier Carlo Padoan hat am Donnerstag in Peking die Vertragsunterzeichnung zu Monatsende angekündigt. Die Chinesen zahlen rund 2,5 Milliarden Euro für die Beteiligung bei Cdp Reti.

Interesse

Nicht nur, dass der Energiekonzern Shanghai Electric vor zwei Monaten 40 Prozent der einst von Siemens angepeilten Beteiligung beim Turbinenhersteller Ansaldo Energia für 400 Mio. Euro erworben hat, die Chinesen sind angeblich auch an einer Beteiligung bei den Atomkraftwerken Slovenské Elektràrne interessiert. Der halbstaatliche italienische Versorger Enel hält daran 66 Prozent Anteile und will diese abgeben.

Chinesische Staatsfonds haben sich jüngst auch zu je rund einem Prozent bei Enel und dem Erdölmulti Eni eingekauft. In den nächsten Monaten sollen weitere je fünf Prozent Anteile der beiden Konzerne "privatisiert" werden.

Rettungsdeal für Sorgenia

Der österreichische Verbundkonzern ist seine Beteiligung beim hochverschuldeten italienischen Energiehersteller Sorgenia nun endgültig losgeworden. Verbund hielt 46, die Familienholding von Carlo De Benedetti CIR 54 Prozent Anteile an Sorgenia. Das Unternehmen sitzt auf einem Schuldenberg von 1,8 Mrd. Euro. Die Gläubigerbanken haben nicht nur einer Kapitalerhöhung zugestimmt, sondern werden auch einen Teil ihrer Darlehen in Aktien wandeln. CIR und Verbund werden dafür komplett aus der Energiegruppe aussteigen. (Thesy Kness-Bastaroli aus Mailand, DER STANDARD, 25.7.2014)

Share if you care.