DiCaprio sammelte 25 Millionen Dollar für Umweltschutz

24. Juli 2014, 15:14
3 Postings

Unter anderem Bono-Gitarre und Picasso-Gemälde versteigert

Nizza - Hollywood-Star Leonardo DiCaprio hat bei einem Gala-Abend in Südfrankreich mehr als 25 Millionen Dollar (19 Millionen Euro) für seine Umweltschutz-Stiftung gesammelt. 500 Gäste aus der Welt des Showbiz und Geschäftsmänner wohnten am Mittwochabend auf einem Weingut nahe Saint-Tropez unter anderem einer Auktion bei.

U2-Sänger Bono sang gemeinsam mit dem Sohn von Beatles-Legende John Lennon, Julian, eine Version von "Stand By Me" und versteigerte anschließend für eine Million Dollar seine Gitarre. Der US-russische Milliardär Len Blavatnik ersteigerte für sechs Millionen Dollar eine Skulptur des britischen Künstlers Damien Hirst. Der südafrikanische Bergbau-Tycoon Patrice Motsepe zahlte eine Million Dollar für ein Picasso-Gemälde. Für zwei Rollen in einem künftigen DiCaprio-Film kamen insgesamt 2,4 Millionen Dollar zusammen.

Autogramme von Martin Scorsese

Zur Versteigerung angeboten wurde auch eine Harley-Davidson DiCaprios mit Autogrammen von Regie-Legende Martin Scorsese und Schauspieler Robert De Niro. Die Gäste hatten für die Teilnahme an der exklusiven Feier zwischen 7.500 und 130.000 Dollar gezahlt.

DiCaprio warnte bei dem Gala-Abend vor dem Aussterben von Tier- und Pflanzenarten. "Seit der Zeit der Dinosaurier sind noch nie so viele Pflanzen- und Tierarten verschwunden wie heute", sagte der "Titanic"-Hauptdarsteller nach Angaben seiner Stiftung. "Wir müssen uns anstrengen, um die Artenvielfalt zu bewahren." (APA, 24.7.2014)

Share if you care.