Magyar Telekom streicht fast ein Viertel der Stellen

24. Juli 2014, 15:00
1 Posting

Ungarn-Tochter der Deutschen Telekom reduziert Belegschaft um 1.700 Leute

Magyar Telekom (MTel), die Ungarn-Tochter der Deutschen Telekom, streicht 1.700 von insgesamt 8.000 Stellen. Wie das Telefonunternehmen am Donnerstag in Budapest mitteilte, soll der Personalabbau innerhalb der nächsten zwei Jahre erfolgen. Damit wolle man Kosten von 15 Milliarden Forint (rund 48 Mio. Euro) einsparen.

Kürzungen

Es sind die bisher größten Kürzungen bei Magyar Telekom. 2012 waren bereits 500 Beschäftigte gekündigt worden, 2013 weitere 250.

Die Abfertigungen für die gekündigten Mitarbeiter sollen insgesamt 12 Mrd. Fortin (39,07 Mio. Euro) betragen, wovon ein Drittel heuer verbucht wird, berichtete die ungarische Nachrichtenagentur MTI.

Share if you care.