Foursquare will sich neu erfinden

24. Juli 2014, 14:32
4 Postings

Konzentration auf lokale Empfehlungen samt neuem Design - Check-Ins in separate App ausgelagert

Eine grundlegende Repositionierung probiert man derzeit bei Foursquare: In einem Blog-Eintrag verkünden die Entwickler des ortsabhängigen Services eine Reihe von signifikanten Neuerungen.

Fokus

So soll sich die Foursquare-App selbst künftig auf die lokale Suche konzentrieren, also die Checkin-Informationen seiner Nutzer für Empfehlungen verwenden. Insofern erinnert das Ganze etwas an Services wie Yelp, nur dass eben Foursquare auch die laufend gesammelten Locationdaten zur weiteren Verfeinerung der Ergebnisse nutzen kann.

Swarm

Die Checkins selbst wurden hingegen bereits vor einigen Tagen in eine eigene App namens Swarm ausgelagert. Diese Umstellung wird nun abgeschlossen, alle bisher angesammelten Daten - darunter Photos und Kontakte - werden in diesem Zuge in Richtung Swarm verschoben. Natürlich verspricht Foursquare eine nahtlose Zusammenarbeit zwischen den beiden Apps.

Update

Parallel dazu wurde die Foursquare-App optisch vollkommen neu gestaltet. Dabei kommt jetzt pink als dominierende Markenfarbe zum Einsatz, das auch das ebenfalls neu gestaltete Logo des Unternehmens dominiert. Die neue App-Version von Foursquare soll “in den kommenden Wochen” über Apples App Store und Google Play Store veröffentlicht werden. (red, derStandard.at, 24.7.2014)

  • So soll das neu gestaltete Foursquare aussehen.
    grafik: foursquare

    So soll das neu gestaltete Foursquare aussehen.

Share if you care.