Mexikaner Alcantara steigt bei Prisa-Gruppe um "El Pais" ein

23. Juli 2014, 18:18
posten

Expansion nach Lateinamerika

Madrid - Der mexikanische Unternehmer Roberto Alcantara steigt bei der spanischen Mediengruppe Prisa um die Zeitung "El Pais" ein. Die linksliberale Zeitung berichtete am Mittwoch, Alcantara übernimmt im Rahmen einer Kapitalerweiterung in Höhe von 100 Mio. Euro einen Anteil von 9,3 Prozent der Gruppe. Dadurch werde er der größte Einzelaktionär von Prisa sein.

"Damit beginnt für das Unternehmen eine neue Etappe", betonte Prisa-Präsident Juan Luis Cebrian. Nach der Sanierung seiner Finanzen werde der Konzern künftig wieder auf Wachstum und Expansion setzen. Prisa will dabei nach eigenen Angaben vor allem auf den Markt in Lateinamerika setzen.

Der bisherige Geschäftsführer Fernando Abril-Martorell, der mit den Banken eine Umschuldung ausgehandelt und die Finanzen der Gruppe saniert habe, werde im Oktober auf eigenen Wunsch ausscheiden, teilte das Unternehmen mit. Er werde durch Jose Luis Sainz ersetzt, der im Management verschiedener Medien gearbeitet hatte. Dieser solle bei Prisa einen technologischen Wandel und eine Expansion in Lateinamerika einleiten. (APA, 23.7.2014)

Share if you care.