ARD weist "Bild"-Bericht über Kürzungen bei "Tatort" zurück

23. Juli 2014, 12:44
posten

Programmdirektion: "Es sind keine Einsparungen geplant"

München - Die ARD hat einen Bericht über angeblich geplante Kürzungen an der Krimireihe "Tatort" zurückgewiesen. "Es sind keine Einsparungen beim 'Tatort' geplant", sagte eine Sprecherin der ARD-Programmdirektion der Deutschen Presse-Agentur.

Keine Streichung

Sie wies einen Artikel der "Bild"-Zeitung vom Mittwoch zurück, wonach die Senderkette bei dem Erfolgsformat kürzen und mehrere Drehprojekte streichen wolle. "Nach dem jetzigen Stand der Planungen senden wir in diesem Jahr 43 Premieren von 'Tatort' und 'Polizeiruf 110'."

Kein Plan für 2015

Für 2015 liege noch keine Planung vor. Doch für die ARD stehe jetzt schon fest, dass die Fernsehfilm-Redaktionen nicht planen, an dem Format Sonntagskrimi zu sparen. (red, derStandard.at, 23.7.2014)

  • Stark und Ritter (Boris Aljinovic, Dominic Raacke) verhören Michael Braun (Jakob Walser) in der Folge "Machtlos" (27.7.2014) der "Tatort"-Serie.
    foto: orf

    Stark und Ritter (Boris Aljinovic, Dominic Raacke) verhören Michael Braun (Jakob Walser) in der Folge "Machtlos" (27.7.2014) der "Tatort"-Serie.

Share if you care.