Apple Campus 2: Ein Fitnesscenter um 74 Millionen Dollar

23. Juli 2014, 12:36
7 Postings

Bewilligungen der Stadtverwaltung von Cupertino gewähren neue Einblicke in das Bauprojekt

In Cupertino, gerade einmal zwei Kilometer Luftlinie von seinem bisherigen Hauptquartier entfernt, entsteht derzeit der Apple Campus 2. Das neue Hauptquartier soll bis Ende 2016 fertiggestellt werden und wird über 14.000 Angestellten als Arbeitsplatz dienen. Die Baukosten für das Großprojekt belaufen sich laut Angaben von Apple auf rund drei Milliarden US-Dollar, Beobachter gehen mittlerweile jedoch von weit höheren Kosten aus. Bewilligungen der Stadtverwaltung von Cupertino geben nun weitere Einblicke in das Bauprojekt, berichtet Business Journal.

Teure Glasfassade

Im Rahmen der Bewilligungen der Stadtverwaltung wurden Schätzungen über die Baukosten einzelner Teilbauten veröffentlicht, die als Basis für die Steuerberechnung dienen. Das teuerste sind demnach die Betonkonstruktion und die Fassade des kreisförmigen Hauptgebäudes, dessen Hülle vor allem aus gekrümmten Glaspaneelen besteht. Laut den Schätzungen belaufen sich die Kosten dafür auf über 230 Millionen US-Dollar.

Unterirdisches Auditorium

Als zweitteuerster Bereich wird das unterirdische Auditorium, das Platz für rund 1.000 Besucher bieten wird, genannt. Fast 161 Millionen US-Dollar soll der Bau wert sein. Bereits jetzt hält Apple manche Produktvorstellungen direkt in seinem Hauptquartier ab, aufgrund des engen Platzes jedoch in weitaus kleinerem Rahmen.

Fitnesscenter wird auf 74 Millionen US-Dollar geschätzt

Das Parkhaus wird mit rund 108 Millionen US-Dollar bewertet, ein Fitnesscenter alleine verschlingt 74 Millionen Dollar. Ein unterirdischer Tunnel, der zu den Parkdecks führt, wird mit 25 Millionen US-Dollar veranschlagt. Business Journal gibt jedoch an, dass es sich bei den Werten nur um ungefähre Schätzungen handelt, in die nicht alle Bau- und Planungskosten mit einfließen.

100-prozentige Versorgung mit erneuerbaren Energien

Im Zuge des Bauprojekts, das Ende 2016 beendet werden soll, sollen insgesamt 9.200 Arbeitsplätze geschaffen werden. Der Apple Campus 2, dessen Planungen noch auf den im Jahr 2011 verstorbenen Apple-Gründer Steve Jobs zurückgehen, soll zu 100 Prozent mit erneuerbarer Energie betrieben werden. Am Gelände des neuen Hauptquartiers wird dazu eine der größten Solaranlagen auf einem Firmencampus weltweit gebaut. (wen, derStandard.at, 23.07.2014)

  • So soll der Apple Campus 2 nach der Fertigstellung Ende 2016 aussehen.
    foto: twitter/ron cervi

    So soll der Apple Campus 2 nach der Fertigstellung Ende 2016 aussehen.

Share if you care.