Die letzte Reise der Costa Concordia

Ansichtssache23. Juli 2014, 11:51
68 Postings

Wrack hat 350 Kilometer lange Fahrt nach Genua mit Geschwindigkeit von 1,9 Knoten angetreten

Giglio - Zweieinhalb Jahre nach der Havarie mit 32 Toten bewegt sich die Costa Concordia wieder. Der Kreuzfahrtriese soll schrittweise seine Geschwindigkeit auf etwa zwei Knoten (3,7 Stundenkilometer) erhöhen. Die Route führt entlang der französischen Insel Korsika nach Norden. Die größte Gefahr für das stark beschädigte Schiff sind starke Winde und hohe Wellen auf dem offenen Meer.

Sirenen im Hafen und Kirchenglocken ertönten auf der Insel Giglio, die sich damit von dem am 13. Jänner 2012 gestrandeten Schiff verabschiedete. Die Reise nach Genua wird voraussichtlich vier Tage dauern. Gezogen wird die Costa Concordia von zwei großen Schleppern, 14 Schiffe insgesamt begleiten den Transport auf der gut 350 Kilometer langen Strecke in die ligurische Hafenstadt.

Hunderte Einwohner, Touristen und Journalisten haben auf der Insel Giglio den Beginn der letzten Reise der Costa Concordia gefeiert. Schon seit dem frühen Mittwoch waren Menschen zum Hafen der Insel geströmt, um die letzten Phasen der Vorbereitungen für den Abtransport zu beobachten. Mit Freudenrufen und Applaus verabschiedeten sich die Bewohner Giglios von dem Kreuzfahrtgiganten. (red, derStandard.at, 23.7.2014)

foto: reuters/ max rossi
1
foto: reuters/ max rossi
2
foto: reuters/max rossi
3
foto: reuters/ alessandro bianchi
4
foto: epa/alessandro di meo
5
foto: reuters/ alessandro bianchi
6
foto: epa/riccardo dalle luche
7
foto: ap photo/gregorio borgia
8
foto: ap photo/gregorio borgia
9
foto: reuters/ alessandro bianchi
10
foto: reuters/ alessandro bianchi
11
foto: reuters/ alessandro bianchi
12
Share if you care.