Rogers in Pyrenäen top, Eisel unbelohnter Ausreißer

22. Juli 2014, 17:27
27 Postings

Nibali weiter unangefochten Gesamtführender - Bardet verlor dritten Platz an Pinot

Bagneres de Luchon - Der Australier Michael Rogers hat am Dienstag die erste von drei Pyrenäen-Etappen der Tour de France für sich entschieden. Der 35-Jährige aus dem Team Tinkoff-Saxo gewann das 16. und längste Teilstück von Carcassonne nach Bagneres-de-Luchon (237,5 km) neun Sekunden vor dem Franzosen Thomas Voeckler (Europcar) und dem Weißrussen Wasil Kirijenka (Sky).

Der dreifache Zeitfahrweltmeister Rogers hatte sich in der langen Abfahrt vom Port de Bales (1.755 m) aus einer Fünfergruppe heraus abgesetzt. Auch Bernhard Eisel hatte der ursprünglich 21-köpfigen Fluchtgruppe angehört, der Steirer arbeitete viel für seinen weißrussischen Teamkollegen Kirijenka, musste aber bald nach Beginn der letzten Steigung abreißen lassen.

Nibali mit ungefährlicher Verspätung

Der überlegene Spitzenreiter Vincenzo Nibali (ITA) kam mit seinem ersten Verfolger Alejandro Valverde (ESP) mehr als acht Minuten hinter Rogers ins Ziel. Der Franzose Romain Bardet verlor hingegen seine dritte Gesamtposition an seinen französischen Landsmann Thibaut Pinot.

Der an 13. Stelle der Gesamtwertung gelegene Weltmeister Rui Costa (POR) war zur ersten Etappe nach dem zweiten Ruhetag wegen einer Lungenentzündung nicht mehr angetreten. Am Mittwoch folgt die Königsetappe mit der Bergankunft am Pla d'Adet. (APA, 22.7.2014)

16. Etappe, Carcassonne - Bagneres-de-Luchon (237,5 km): 1. Michael Rogers (AUS) Tinkoff-Saxo 6:07:10 Std. - 2. Thomas Voeckler (FRA) Europcar + 9 Sek. - 3. Wasil Kirijenka (BLR) Sky - 4. Jose Serpa (COL) Lampre - 5. Cyril Gautier (FRA) Europcar alle gl. Zeit - 6. Greg van Avermaet (BEL) BMC 13 - 7. Michal Kwiatkowski (POL) Omega Pharma 36 - 8. Matteo Montaguti (ITA) AG2R 50 - 9. Tom-Jelte Slagter (NED) Garmin 2:11 - 10. Tony Gallopin (FRA) Lotto gl. Zeit. Weiter: 15. Bernhard Eisel (AUT) Sky 8:14 Min. - 17. Thibaut Pinot (FRA) FDJ 8:32 - 18. Alejandro Valverde (ESP) Movistar (ESP) - 20. Vincenzo Nibali (ITA) Astana alle gl. Zeit

Gesamtwertung: 1. Nibali 73:05:19 Std. - 2. Valverde + 4:37 Min. - 3. Pinot 5:06 - 4. Jean-Christophe Peraud (FRA) AG2R 6:08 - 5. Romain Bardet (FRA) AG2R 6:40 - 6. Tejay van Garderen (USA) BMC 9:25 - 7. Leopold König (CZE) NetApp 9:32 - 8. Laurens ten Dam (NED) Belkin 11:12 - 9. Kwiatkowski 11:28 - 10. Bauke Mollema (NED) Belkin 11:33. Weiter: 125. Eisel 3:06:01 Std.

  • Hübsch.

    Hübsch.

  • Interessant.
    foto: ap

    Interessant.

Share if you care.